eroticcomic-info-kopf
item2comichome
item4

Lynn Paula Russell

Eine im eigenen Land lange zu unrecht verschmähte und weniger bekannte Künstlerin ist Lynn Paula Russell.

Sie wuchs Ende der 1940er/Anfang der 1950er Jahre in England auf und interessierte sich früh - bereits während ihres Studiums an der Kunst-Schule in Canterbury - für das Theater und den Film. Sie spielte in Shakespeare und Shaffer Stücken am Theater; ebenso in Fernsehproduktionen (unter dem Namen Lynn Smith?) wie Hair, The Pallisers, The Seven Faces of Women und für die BBC in der David Copperfield Show (1974-1976).

Mit 27 Jahren wurde Russell´s erste professionelle Illustrationsarbeit veröffentlicht. Für das Kinderbuch "Beyond the Midnight Mountains" (1977), das ihr Mann Frank Charles geschrieben hat, steuerte sie die Zeichnungen bei.

In ihrer Zeit am Broadway fertigte sie bereits für Theaterkollegen, Bekannte und Freunde Portraits und Zeichnungen an.

Dann entdeckte Lynn Paula Russell den erotischen Film, verließ dafür England und ging in die USA.

Russell erreichte ersten "Ruhm" in den 1980er Jahren (etwa 1983 bis 1986) als sie in einigen Hardcoreproduktionen mitspielte. Damals bereits unter ihrem Pseudonym Paula Meadows. Zu beachten ist vor allem ihre Zusammenarbeit mit dem bekannten Porno-Regisseur Lasse Braun. Es entstanden Produktionen wie Young Nympho, White Women - mit Regisseur Henri Pachard, Temptation of the Flesh, Hidden Fantasies, Flasher oder Deep&Wet; alle aus dem Jahre 1986.

Recht bald zeigte sich zudem ihr Fetisch für die Bondage- und S&M-Welt.

Rund zehn Jahre später kam sie nach England zurück, um ihre Begabung als Portraitzeichnerin, Illustratorin und (erotische) Landschaftsmalerin weiter auszubauen. Eine Leidenschaft, die sie bis heute verfolgt.

Durch ihre erotischen Film- und Fotoarbeiten in der Fetisch/BDSM-Szene, empfahl sie sich (1989/90) für das britische spanking/corporal punishment Magazin Fessée - herausgegeben von Janus - das sie fast neun Jahre mit Beiträgen und Illustrationen begleitete.

Nach einem Kontakt mit Erich von Götha Anfang der 1990er Jahre, wurde Russell angeregt, sich mit Göthas Verleger in Paris zu treffen um über mögliche Comicprojekte zu sprechen.

Daraus ergaben sich einige Kurzgeschichten (unter anderem "Sophisticated Ladies", das in den 1920er Jahren spielt), die sie für das Magazin Bédé X/Bédé Adult (CAP Edition) zeichnete. "Eine Geschichte mit Bildern und Dialogen zu erzählen erschien mir verlockend, da dies meine zwei Hauptinteressen verbindet: das Theater und erotische Szenerien erschaffen" (Zitat aus dem Buch Erotische Comic/Tim Pilcher).

Während dieser Arbeit entwickelte Paula Russell den Charakter Sabina; der es zusammengefasst auf zwei Alben brachte.

Der Charakter Sabina reiht sich recht lebensLUSTig und sinnlich in die Riege so bekannter Comic-Persönlichkeiten wie Stella oder Nana von Foxer, Cella bzw. Cleo oder Lydia von Mancini/Colber.

Sophisticated Ladies wurde 2006 beim französischen Label Dynamite wiederveröffentlicht.

Bekannt und geschätzt als erotische Künstlerin in Frankreich, folgte ihr der Ruhm und die Anerkennung nur zögerlich in ihr Heimatland England. Zu Anfang wurden ihre Sabina-Bände aus England verbannt und erfuhren erst Jahre später eine englische Veröffentlichung.

Paula Meadows/Russels Zeichenstil ist sehr weich und zart, selbst in den etwas härteren S&M/Bondage-Illustrationen. Sie bevorzugt Blei- und Buntstift, sowie Aquarellfarben. Meist verarbeitet sie eigene Träume, Fantasien, Erlebnisse in ihren Szenarien. Dabei kommt es durchaus häufig vor, das man sie selbst in den dargestellten Szenen wiederfinden kann. Diese "Selbstdarstellung", ähnlich ihrer italienischen Geschlechtsgenossin Cassotto, gibt ihrer Kunst eine sehr persönliche, intime Note; gerade mit dem Wissen ihres vielschichtigen Lebensweges. "…, es ist doch nahe liegend, das ich mir selbst die besten Rollen in meinen Geschichten gebe".

Nicht nur in ihren Comicgeschichten zeigt die Künstlerin Paula Russell pure Erotik, frei von Scham und gesellschaftlichen Zwängen, ohne jedoch sexistisch oder klischeehaft zu wirken. Heute ist sie eine anerkannte Künstlerin und gern gesehener Gast in Kunstgalerien oder bei Gesprächsrunden über Kunst und Erotik.

Veröffentlichungen (Auswahl):
- Holiday Summer (aus Bédé X/1996)
- Sabina 1 und 2
- Lynn Paula Russell's the Young Governess

Artbooks:
- Painful Pleasures: The Erotik Art of Lyon Paula Russell
- The Illustrated Book of Corporal Punishment

Buch-Illustrationen:
- Sexperfect: The Art of Sexual Intercourse (The Art of Love).
- Sexplay (Autor Dr. David Delvin)
- Sex Perfect (Autor Dr. David Delvin)

Links:
- British Girls Adult Film Database
- IMDB.com

eroticcomic.info eroticcomic-info-kopf Home item2comichome