eroticcomic-info-kopf
item2comichome
item4 item6b1a1a2

Dany

Der Comicautor und -zeichner Daniel Henrotin wurde am 28. Januar 1943 in Marche-en-Famenne, Belgien geboren und gehört mit zu den bekanntesten Comickünstlern seines Landes.

Was Dany - so sein Künstlername - so erfolgreich macht, ist sicherlich seine weite Bandbreite an unterschiedlichsten Veröffentlichungen und sein variabler, meisterlicher Zeichenstrich.

Er arbeitete an erfolgreichen Abenteuergeschichten, wie "Bernard Prince" (Andy Morgan) oder "Arlequin", in einem recht realen Zeichenstil; sowie für Alben wie "Oliver Rameau" in einem "typischen" franco-belgischen Semi-Funny-Stil. Einem Stil, den auch die erotische Alben-Reihe "Les Coquines ("Interesse?", "Oh lala...!", ...) prägt.

Nach dem Kunststudium (Grafik und Werbung) in Lüttich, begann Daniel Henrotin seine Karriere als Werbezeichner. In dieser Phase kam es zu einem Treffen mit Jean Mariette, aka Mittéï. Dany wurde sein Assistent und arbeitete an Projekten wie "Les Trois A", "Indésirable Désiré" und "Ric Hochet".

1966, nach seiner Zeit beim Militär, schloss er sich dem "Studio Greg" an und arbeitete unter anderem an Geschichten wie "Quentin Gentil et les As" - erschienen im bekannten Magazin Pif Gadget. Zudem wurden diverse Arbeiten von ihm im Magazin Tintin veröffentlicht.

1968 startete dann seine erste erfolgreiche Alben-Reihe Oliver Rameau; auf deutsch als "Oliver und Columbine" bekannt. Sein Kollege Greg, aka Michel Regnier, bzw. Greg Michel, steuerte die Geschichten dazu bei. Zur selben Zeit entstand auch das Album "Alice au Pays des Merveilles" (Alice im Wunderland), zusammen mit Greg, Dany, Dupa, Turk und De Groot - auf dem Titel zusammengefasst als Daluc und Turbo.

Danys erster Überraschungshit wurde um 1975 die Serie Histoire sans héros, dessen erste Seiten im Magazin Tintin veröffentlicht und 1977 von Les Éditions du Lombard als Album herausgegeben wurde. 1997 folgte vom gleichen Team (Dany, Van Hamme) ein zweites Album mit dem stimmigen Titel "20 Jahre später" (Vingt ans après).

1978 realisierte Dany und Jean Van Hamme ("Thorgal", "XIII", "Largo Winch") für Tintin die Serie "Harlequin".
Sein Freund Michel Regnier (Greg) überzeugte Dany für die bekannte Serie "Andy Morgan" (Bernard Prince) zu arbeiten und es entstanden zwei Alben "Le piège aux 100.000 dards" und "Orage sur le Cormoran".

Nach einigen ersten Ausflügen in die soft-erotische, humorige Comicwelt für den Glènat Verlag, folgte 1990 dann der "Durchbruch" mit Ca vous intéresse?. Die ersten Texte lieferte Kollege Bob de Groot. Später folgten auch Autorenfreunde, wie Tibet (Gilbert Gascard) oder "Bernard Prince"-Autor Hermann (Hermann Huppen).

Die überaus erfolgreiche "Interesse"-Serie, die auch auf deutsch mit Titeln wie "Oh la la", "Zu sexy?", "Noch mehr?", "Schäm dich" und "Schockiert?" erschien, beinhaltet eine bunte Mischung aus sogenannten "One-Pagern" (also eine Geschichte pro Comicseite), längeren Handlungen über zwei bis vier Seiten und großformatigen, erotischen Illustrationen und klassischen Witz-Zeichnungen, ähnlich derer in diversen Herrenmagazinen.

Dany zeichnete die Alben in einem klassischen franco-belgischen Semi-Funny Stil, mit schraffurartigen Strichen und leicht skizzenhafter Anmutung. Die "Interesse?"-Bände sind ähnlich der "Innocence"- beziehungsweise "Rote Ohren"-Alben von Kollegen wie DiSano oder Gürsel aufgebaut.

Inhaltlich zeigt Dany lustvoll-prickelnde Witze und Kurzgeschichten, die durchaus auch mal schlüpfrig werden und Tabus ansprechen, aber selten pornografisch abgleiten. Wie auch bei DiSano, wird bei pikanten Szenen geschickt all zu deutliches abgedeckt oder durch die richtige Wahl der Perspektive der "direkte Blick" vermieden. Schließlich will man diese "Herrenwitz"-Comics, auch im offenen Verkauf im Bahn- oder Buchhandel und in Comicläden anbieten können.

1992 begann Dany seine Album-Reihe "Äquator" mit dem ersten Band "Caro". Es folgten 1994 "Katale" und ein dritter Band "Intikham" soll folgen.

Für die Serie "Sur les traces de dracula" zeichnete Dany den dritten Teil "Transylvania" (2006).

2010 entstand mit Arleston und Melanÿn das Album "Les Guerrières de Troy", das unter anderem für das französische Comicfestival Angoulème 2010 als Sonderedition herauskam.

Erotische Veröffentlichungen/Erotic Publications:
- Serie "Les Coquines" mit den Alben:
- Ca vous intéresse? (P&T Production, 1990, Text: Bob De Groot)
- On va plus loin? (P&T Production, 1991)
- Vous n'avez pas honte? (P&T Production, 1994)
- Où voulez-vous en venir? (P&T Production, 1998)
- Ca vous choque? (Joker éditions, 2002)
- Comment osez-vous? (Joker éditions, 2004)
- Best of: 100 blagues!… très coquines (1999)
- Best-of: C'est pas sérieux ! (2000)
- Best-of: Juste pour rire! (2005)
- Best-of: Juste pour rire! #2 (2007)

Weitere Veröffentlichungen (Auswahl/Selection):
- Olivier Rameau (deutsch "Oliver und Columbine") 12 Bände, mit Autor Greg
- Historie sans héros ( deutsch "Abenteuer ohne Helden")
2 Bände, mit Autor Jean van Hamme
- Arlequin (deutsch "Der Joker") 3 Alben, mit Autor Jean van Hamme
- Bernard Prince, Band 14 und 15 (deutsch "Andy Morgan")
2 Bände, mit Autor Greg
- Equator (deutsch "Äquator") 2 Bände

Links:
- deutscher
Wikipedia-Eintrag
- der französische (bessere)
Wikipedia-Eintrag
- halboffizielle
Homepage über Dany
- deutscher Verlag der Dany-Alben
- deutsches Interview mit Dany

This translation is unedited!

 

Dany

 

Daniel Henrotin was born on 28 January 1943 in Marche-en-Famenne, Belgium and is one of the most famous comic artists in his country.

 

What makes Dany so successful is his wide range of publications and his variable, masterly stroke.

 

He worked on successful adventure stories such as "Bernard Prince" (Andy Morgan) or "Arlequin", in a fairly real-life style; and for albums such as "Oliver Rameau" in a "typical" Franco-Belgian semi-funny style. A style that is also characteristic of the erotic album series "Les Coquines" ("Interest?", "Oh lala...!",...).

 

After studying art (graphics and advertising) in Liège, Daniel Henrotin began his career as an advertising artist. During this phase, a meeting with Jean Mariette, aka Mittéï, took place. Dany became his assistant and worked on projects such as "Les Trois A","Indésirable Désiré" and "Ric Hochet".

 

In 1966, after his military service, he joined the "Studio Greg" and worked on stories such as "Quentin Gentil et les As" - published in the well-known magazine Pif Gadget. He has also published various works in Tintin magazine.

 

In 1968 his first successful album series Oliver Rameau, known in German as "Oliver und Columbine", was released. His colleague Greg, aka Michel Regnier and Greg Michel, contributed the stories. At the same time, the album "Alice au Pays des Merveilles" (Alice in Wonderland) was released together with Greg, Dany, Dupa, Turk and De Groot - summarized as Daluc and Turbo.

 

Danys first surprise hit was the series Histoire sans héros, published around 1975, the first pages of which were published in Tintin magazine and released by Les Éditions du Lombard as an album in 1977. In 1997 the same team (Dany, Van Hamme) released a second album with the harmonious title "20 years later" (Vingt ans après).

 

In 1978 Dany and Jean Van Hamme ("Thorgal", "XIII", "Largo Winch") realized the series "Harlequin"for Tintin.

His friend Michel Regnier (Greg) convinced Dany to work for the famous series "Andy Morgan" (Bernard Prince) and two albums "Le piège aux 100.000 dards" and "Orage sur le Cormoran"were created.

 

After a few first excursions into the soft-erotic, humorous world of comics for the Glènat publishing house, followed in 1990 by a breakthrough with Ca vous intéresse? The first texts were delivered by colleague Bob de Groot. Later, friends of authors such as Tibet (Gilbert Gascard) or "Bernard Prince"author Hermann (Hermann Huppen) followed.

 

The extremely successful "Interest"series, which is also available in German with titles like "Oh la la la", "Too sexy?" "Any more?" "Shame on you" and "Shocked?" contains a colorful mixture of so-called "one pager" (one story per comic page), longer actions over two to four pages and large-format erotic illustrations and classic wit drawings, similar to those in various men's magazines.

 

Dany drew the albums in a classic Franco-Belgian semi-funny style, with hatch-like strokes and a slightly sketchy look. The "interest?The "Innocence" and "Red Ears" albums of colleagues such as DiSano and Gürsel are similar in structure to the "Innocence" and "Red Ears" albums.

 

Dany shows witty jokes and short stories full of lust, which can also become slippery and address taboos, but rarely slip away pornographically. As with DiSano, spicy scenes are cleverly covered all too clearly or the right choice of perspective avoids the "direct view". After all, these "Jokes for Men" comics are also to be offered in open sales in the railway or book trade and in comic shops.

 

In 1992 Dany started his album series "Äquator" with the first volume "Caro". This was followed in 1994 by "Katale" and a third volume "Intikham" is to follow.

 

For the series "Sur les traces de dracula" Dany drew the third part "Transylvania" (2006).

 

In 2010, the album "Les Guerrières de Troy" was released together with Arleston and Melanÿn, which was published as a special edition for the French comic festival Angoulème 2010.

Now with english translation! eroticcomic.info eroticcomic-info-kopf Home item2comichome