eroticcomic-info-kopf
item2comichome
item4

Bruno Di Sano

Der Künstler Bruno Di Sano wurde als Salvatore Di Sano am 14. Oktober 1951 in Saint-Nicolas (Nahe Liège), Belgien geboren. Seine berufliche Karriere startete er als Automechaniker und leitete - nach seiner Ausbildung - eine eigene Werkstatt.

Sein Debut als Comiczeichner hatte Di Sano 1971 mit der Geschichte "Waterloo", die bei Aredit erschien. Weitere Arbeiten folgten für diverse Fanzines, für Renault Contact, sowie für das Magazin Spirou. Für Autor Hachel zeichnete Di Sano 1979 die Comicstrip-Serie "Puppy" und mit Michel Deligne entstand 1981 das Album "L´ile de cassiopée" das bei Editions Michel Deligne erschien. Um 1981 warf er seinen Job als Mechaniker hin und wurde "Vollzeit-Zeichner".

1982/84 schaffte Di Sano den Sprung in das berühmte Magazin Tintin. Dort kreierte er die Geschichte "Arnold le rèveur" mit Autorenkollege Jean Dufaux, sowie "Le Jeune Renaudin", ebenfalls mit Dufaux und später mit Mythic. Um 1988 war er beteiligt an der Serie "Platon, Torloche et Coquinette" von Renaud und Didgé und zeichnete über 400 Comicstrips für die Serie Cubitus von Dupa.

1992 erschien dann der erste "Innocence" Band; Di Sanos Einstieg in die erotischen "Funny"-Comic.
Ähnlich wie Kollege Dany zeichnet Di Sano in einem "typischen" franco-belgischen Funny-Stil. Sein Zeichenstrich ist aber im Gegensatz zu Danys Stil einfacher und klarer - und verzichtet auf einen eher scribbligen, skizzenhaften Touch.

Die erotischen humoristischen Kurzgeschichten aus "Innocence" sind im Grunde gezeichnete "Herren-Witze", ausgebreitet auf einer einzelnen Comicseite. Dabei sind die gezeigten Bilder eigentlich recht "unschuldig", sprich "Softcore". Obwohl durchaus "deftige" Handlungen erzählt werden, bleibt es bei Andeutungen und "eindeutige" Szenen werden immer schelmisch verdeckt oder durch geschickte Perspektiven entschärft.

Di Sano´s Reihe glänzt mit wunderschönen idealisierten Frauen, die "meist" unverhüllt durch die einzelnen Bilder huschen.
Sein Zeichenstil ist dabei dem von François Walthéry durchaus ebenbürtig. Die über 300 Einzelseiten sind verteilt auf die Alben: "En toute Innocence" , Innocence sur mesure", "Innocence sans bornes", "Projection d'Innocence", "Aux Innocents les mains pleines", "Délits d'Innocence" und "Innocence cœur à cœur". Die Serie erschien in Holland unter dem Serien-Titel Rooie Oortjes, beziehungsweise auf deutsch in der "Rote Ohren"-Reihe.

1997 folgte, ebenfalls bei P&T Production, die erotische Reihe "Alys & Vicky". Die Geschichten hierfür schrieb Autor Mythic, den Di Sano noch aus der gemeinsamen Tintin Zeit kannte. Während er für die über 20 Bände starke Album-Reihe Blagues coquines einige Beiträge zeichnete, half er zudem seinem langjährigen Kollegen François Walthéry mit dessen Serie "Johanna".

Die Serie um Johanna, die Di Sano ab Band 2 übernommen hat, handelt von einem Mann, bzw. dessen Gehirn, das in einen weiblichen Superkörper transferiert wurde.
Laut einem neuen Interview sieht Di Sano jedoch kein großes Potenzial mehr, die Serie weiterzuführen. Die Rechte liegen sowieso bei Walthéry und er könnte die Reihe in Zukunft mit einem anderen Zeichner fortführen. 2001 ist mit "Dans la peau d´une femme" (nicht zu verwechseln mit Band 2 mit selben Titel) ein Sammelband in Frankreich erschienen, der Band 1und 2 der Serie vereint. Auf deutsch wurde die Serie bei BSE unter dem Titel "Ich, die Sexbombe" herausgebracht.

Durch seine Freundschaft mit François Walthéry kam Bruno Di Sano auch mit dessen erfolgreicher Serie Natacha in Berührung und durfte für Band 20 einige Szenen und Schauplätze gestalten.

Ebenfalls mit François Walthéry als Autoren, arbeitet Bruno Di Sano an der Abenteuer-Serie "Rubine".

Erotische Veröffentlichungen (Auswahl):
- kleinere Sonderauflagen/Portfolios mit Illustrationen:
- Mes croquis "Pin-up"
- Mes crayonnés "pin-up"
- Mes esquisses "Pin-up"
- Mes rèveries "Pin-up"
- Mes ex-libris "Pin-up",
sowie Sondernummern für Autofreunde:
- Automobile de charme 1 und 2, sowie Moto de charme
- Alys & Vicky 1 und 2 (1997/1999, P&T Production)
(deutsch "Alice & Vicky" bei Boiselle&Löhmann Verlag)
- Innocence (7 Alben, 1992-1998, P&T Production)
(deutsch bei "rote Ohren - Heisse Köpfe", Arboris Verlag)

- Klin Deuil (1999/2003)
- (Johanna) - Dans la peau d´une femme
(2001, Joker Editions, Autor: François Walthéry)
- (Johanna) - Au malheur des dames
(2002, Joker Editions, Autor: François Walthéry)
- Johanna - la dame des sable
(2005, Joker Editions, Autor: François Walthéry)
- Sexyscope (BarDaf Collection, 2016) mit Bruno Gilson

Weitere Veröffentlichungen (Auswahl):
- Sherlock Holmes (Band 6 und 9, 1995, 1998)
- Rubine (Band 11 und 12, Autor: Francois Walthéry, 2009/2010)
- Natacha (Mitarbeit an Band 20)
- Redaudin (4 Bände, 1992-2002)
- Fred & Jamy (2 Bände)
- L´Aviatrice 1 und 2 (Paquet, 2016/17)

Links:
- Homepage von Di Sano
- 5 Fragen an Di Sano

weitere Links:
- Homepage von François Walthéry
- Bibliographie von François Walthéry

eroticcomic.info Home item2comichome