eroticcomic-info-kopf
item2comichome
item4

Juan Bobillo

wurde am 1. Januar 1975 in Argentinien geboren und ist der jüngere Bruder von Autor und Zeichner Gabriel Bobillo.

Im Alter von 18/19 Jahren entschloss sich Juan Comic-Künstler zu werden - und arbeitete hart an diesem Ziel. Er nahm Unterricht bei Beatriz Gambert, Elizabeth Manzano und später auch bei Ariel Olivetti. Dem folgend besuchte er die Graphic Design Universität in Buenos Aires; beendete sie aber nicht.

Bekannt wurden seine Arbeiten, als er begann für die großen Verlage in Amerika zu arbeiten - an Serien wie She-Hulk oder X-Treme X-Men.

Zuvor arbeitete er schon mit Autorengrößen wie Carlos Trillo oder Ricardo Barreiro. Mit Barreiros entstanden auch - am Beginn seiner Karriere - die erotischen Kurzgeschichten für Kiss Comix. Laut Juan eine interessante und spaßige Erfahrung mit dem Vermerk, diese Art von Arbeiten zu vermissen.

Juan hat sich im Laufe seiner noch jungen Karriere enorm entwickelt. Interessant ist, das seine erotischen Kurzgeschichten sehr an die ersten Arbeiten von Zeichnerkollege Ignacio Noe erinnern. Interessant auch deshalb, weil beide Zeichner zur gleichen Zeit mit Barreiros zusammengearbeitet haben und sich in der Optik (unbewusst?) stark annäherten. Mittlerweile haben aber beide Zeichner - Noe wie Bobillo - einen "anderern" Zeichenstil entwickelt.

Juans Stil und Technik ist sehr variantenreich geworden. Nimmt man zum Vergleich seine Arbeiten zu "Anita, la fille du bureau", "Howard the Duck" oder "Anton Blake", sowie seine erotischen Kurzstorys mit Barreiros zur Hand, fallen die unterschiedlichen und abwechslungsreichen Zeichenstile auf. Wohl auch immer ein Ergebnis mit welchen Leuten er zusammen ein Projekt erarbeitet.

Trotz der vielseitigen Variationen seiner Arbeiten, hat Juan optisch aber nie seine südamerikanischen Wurzeln verloren.

Um für den zeichnerischen Nachwuchs zu sorgen, arbeitet(e) Juan als Lehrer in der "Illustration & Comic Academy Sotano Blanco" in Palermo (einem Stadtteil von Buenos Aires). Dort unterrichten auch seine Kollegen und Freunde "Pier Brito" und "Marcelo Sosa".

Sollte noch "Freizeit" übrig sein musiziert Juan leidenschaftlich, schreibt Songs und spielt in einer Band.

Erotische Kurzgeschichten mit Autor Barreiros (Auswahl):
- Beware of the Aldebarians
- Arène
- The Assistance
- The Clone
- Virtuel Paradise
- Surprise (mit Autor Gabriel Bobillo)

Nichterotische Alben und Comic (Auswahl):
- diverse Serien mit Autor Carlos Trillo u.a. "Bird" (Band 1-3), "Zachary Holmes" (Original: Martin Holmes) und "Chocolate and French Fries" (Chocolat avec des frites)
- Agent X (mit Tuscher Marcelo Sosa)
- Mekanix, She-Hulk (mit Autor Dan Slott), X-Treme X-Men (Marvel)
- La fille du Bourreau (Albin Michel, 2002) wieder mit Zeichner Gabriel (Story) und Colorist Marcelo Sosa!
- Anita, la Hija del Verdugo (2005, zusammen mit Bruder Gabriel und Tusche/Zeichnerkollege Marcelo Sosa)!
- Anton Blake (Casterman 2006) mit Autorenfreund Carlos Trillo
- Howard the Duck mit Ty Templeton (2007, Marvel)
- Juan Bobillo - Life and Artbook (2012, Editorial Dicese)

Links:
- Blog von Juan Bobillo
- Interview (englisch)
- Webseite mit Artwork von Juan Bobillo

eroticcomic.info Home item2comichome