eroticcomic-info-kopf
item2comichome
item4 item6b1a1a2

Juan Bobillo

wurde am 1. Januar 1975 in Argentinien geboren und ist der jüngere Bruder von Autor und Zeichner Gabriel Bobillo.

Im Alter von 18/19 Jahren entschloss sich Juan Comic-Künstler zu werden - und arbeitete hart an diesem Ziel. Er nahm Unterricht bei Beatriz Gambert, Elizabeth Manzano und später auch bei Ariel Olivetti. Dem folgend besuchte er die Graphic Design Universität in Buenos Aires; beendete sie aber nicht.

Bekannt wurden seine Arbeiten, als er begann für die großen Verlage in Amerika zu arbeiten - an Serien wie She-Hulk oder X-Treme X-Men.

Zuvor arbeitete er schon mit Autorengrößen wie Carlos Trillo oder Ricardo Barreiro. Mit Barreiros entstanden auch - am Beginn seiner Karriere - die erotischen Kurzgeschichten für Kiss Comix. Laut Juan eine interessante und spaßige Erfahrung mit dem Vermerk, diese Art von Arbeiten zu vermissen.

Juan hat sich im Laufe seiner noch jungen Karriere enorm entwickelt. Interessant ist, das seine erotischen Kurzgeschichten sehr an die ersten Arbeiten von Zeichnerkollege Ignacio Noe erinnern. Interessant auch deshalb, weil beide Zeichner zur gleichen Zeit mit Barreiros zusammengearbeitet haben und sich in der Optik (unbewusst?) stark annäherten. Mittlerweile haben aber beide Zeichner - Noe wie Bobillo - einen "anderern" Zeichenstil entwickelt.

Juans Stil und Technik ist sehr variantenreich geworden. Nimmt man zum Vergleich seine Arbeiten zu "Anita, la fille du bureau", "Howard the Duck" oder "Anton Blake", sowie seine erotischen Kurzstorys mit Barreiros zur Hand, fallen die unterschiedlichen und abwechslungsreichen Zeichenstile auf. Wohl auch immer ein Ergebnis mit welchen Leuten er zusammen ein Projekt erarbeitet.

Trotz der vielseitigen Variationen seiner Arbeiten, hat Juan optisch aber nie seine südamerikanischen Wurzeln verloren.

Um für den zeichnerischen Nachwuchs zu sorgen, arbeitet(e) Juan als Lehrer in der "Illustration & Comic Academy Sotano Blanco" in Palermo (einem Stadtteil von Buenos Aires). Dort unterrichten auch seine Kollegen und Freunde "Pier Brito" und "Marcelo Sosa".

Sollte noch "Freizeit" übrig sein musiziert Juan leidenschaftlich, schreibt Songs und spielt in einer Band.

Erotische Kurzgeschichten mit Autor Barreiros (Auswahl/Selection):
- Beware of the Aldebarians
- Arène
- The Assistance
- The Clone
- Virtuel Paradise
- Surprise (mit Autor Gabriel Bobillo)

Nichterotische Alben und Comic/Non-Erotic (Auswahl/Selection):
- diverse Serien mit Autor Carlos Trillo u.a. "Bird" (Band 1-3), "Zachary Holmes" (Original: Martin Holmes) und "Chocolate and French Fries" (Chocolat avec des frites)
- Agent X (mit Tuscher Marcelo Sosa)
- Mekanix, She-Hulk (mit Autor Dan Slott), X-Treme X-Men (Marvel)
- La fille du Bourreau (Albin Michel, 2002) wieder mit Zeichner Gabriel (Story) und Colorist Marcelo Sosa!
- Anita, la Hija del Verdugo (2005, zusammen mit Bruder Gabriel und Tusche/Zeichnerkollege Marcelo Sosa)!
- Anton Blake (Casterman 2006) mit Autorenfreund Carlos Trillo
- Howard the Duck mit Ty Templeton (2007, Marvel)
- Juan Bobillo - Life and Artbook (2012, Editorial Dicese)

Links:
- Blog von Juan Bobillo
- Interview (englisch)
- Webseite mit Artwork von Juan Bobillo

This translation is unedited!

 

Juan Bobillo

 

was born in Argentina on January 1,1975 and is the younger brother of author and draughtsman Gabriel Bobillo.

 

At the age of 18/19, Juan decided to become a comic artist - and worked hard on this goal. He took lessons with Beatriz Gambert, Elizabeth Manzano and later with Ariel Olivetti. Following this, he attended Graphic Design University in Buenos Aires, but did not finish it.

 

His work became famous when he started working for the big publishing houses in America - on series like She-Hulk or X-Treme X-Men.

 

Prior to that, he worked with great authors such as Carlos Trillo and Ricardo Barreiro.
At the beginning of his career, Barreiros also created the erotic short stories for Kiss Comix. According to Juan, an interesting and fun experience with the remark that this kind of work is missing.

 

Juan has developed enormously over the course of his young career. It is interesting that his erotic short stories are reminiscent of the first works of fellow draughtsman Ignacio Noe. Interesting also because both draughtsmen worked together with Barreiros at the same time and approached each other very closely in the visual appearance (unwittingly?). In the meantime, however, both artists - Noe and Bobillo - have developed a "different" style of drawing.

 

Juan's style and technique has become very varied. If you compare his works to "Anita, la fille du bureau","Howard the Duck" or "Anton Blake", as well as his erotic short stories with Barreiros, the different and varied styles of drawing stand out. Probably always a result with whichever people he works on a project together.

 

Despite the many variations of his work, Juan has never lost his South American roots.

 

In order to provide for the up-and-coming artists, Juan works as a teacher at the "Illustration & Comic Academy Sotano Blanco" in Palermo (a district of Buenos Aires). His colleagues and friends Pier Brito and Marcelo Sosa also teach there.

 

Juan is passionate about music, writes songs and plays in a band.

Now with english translation! eroticcomic.info eroticcomic-info-kopf Home item2comichome