eroticcomic-info-kopf
item2comichome
item4 item6b1a1a2

This translation is unedited!

 

Salamon Grundig

 

The Argentinean artist common name is Carlos Pedrazzini. His pseudonym has nothing in common with the German company.

 

His biography is quite interesting as a history, although little about the artist can be found on the Internet. Pedrazzini is one of the many diligent illustrators who have not managed to achieve fame and fame in the comic book medium. Where big names such as Ernestro Garcia Seijas (born in Argentina in 1941) shone, Pedrazzini remained mostly in the background.

 

Although Pedrazzini has been active as a artist and cartoonist since the 1970s, he has mostly worked for other artists/authors and as a guest artist for various publications and series.

 

It was required to work in similar styles as the "great masters" in order to maintain a consistent design within a comic strip series. So "adapted", it was certainly difficult for Pedrazzini to develop his own graphic identity.

 

If the main drawers of comic series (adventure, love, western series,...) could not keep to the duty, draughtsmen like Pedrazzini were in demand. There is no doubt that many of the famous "stars" would not have been able to shine if there hadn't been a flock of tireless "workers" who, through their unglamorous efforts, kept a lucrative comic series going. But in front of the critical eyes of the fans, however, these commission draughtsmen usually have a difficult job; the guest draughtsmen usually don't reach the class of the main artist.

 

Example: In order to satisfy the demand of the popular series Dago by Alberto Salinas (author was Robin Wood),"Gastzeichner/-tuscher" (guest illustrators/tuscher) - including Pedrazzini - were engaged. However, these only met with limited approval by the fans.

 

In order to break out of this shadow, Pedrazzini also put other works in between, such as the commissioned work Robin Annual 2 - "Looking Sharp".

 

In the meantime it has become quite quiet around the artist.

 

For his three albums "Viol d' un couple" (rape of a couple) Grundig deserves the well-deserved honour of being listed as a cartoonist of erotic comics.

 

Grundigs/Pedrazzini's style is - as already mentioned - influenced by the Argentinian/Italian "Fumetti times".

His story, about a young couple who end up tragically caught in the clutches of an orgy celebrating high-society swinging society, is very down-to-earth and sad and touching in its narrative style. The fans of juicy sex interludes will not be disappointed. Often his sex stories are rough and violent, but Pedrazzini never forgets the "etiquette" and his female protagonists are not treated like a piece of meat for sado/maso sales - as is the case with some of today's artists.

 

If he may not have found recognition in the serious Fumetti-series and stood too often in the shadow of great artist names, Pedrazzini can claim some fame in the erotic comic book annals, at least as Salomon Grundig. He deserved it.

Salamon Grundig

 

Der argentinische Künstler heißt mit bürgerlichen Namen Carlos Pedrazzini. Sein Pseudonym hat nichts mit dem deutschen Unternehmen gemein.

 

Seine Biographie ist als Geschichte recht interessant, obwohl wenig über den Künstler im Internet zu finden ist. Pedrazzini ist einer der vielen fleißigen Zeichner, die es nicht geschafft haben, eigenen Ruhm und Bekanntheit im Medium Comic zu erlangen. Wo große Namen, wie Ernestro Garcia Seijas (geboren 1941 in Argentinien) glänzen konnten, blieb Pedrazzini meist im Hintergrund.

 

Obwohl Pedrazzini bereits seit den 1970ern als Zeichner und Cartoonist aktiv ist, hat er meist nur für andere Künstler/Autoren und da überwiegend als Gastzeichner für verschiedene Publikationen und Serien gearbeitet.

 

Dabei war verlangt, in ähnlichen Zeichenstilen wie die "großen Meister" zu arbeiten, um innerhalb einer Comicserie ein gleichbleibendes Design zu bewahren. So "angepasst", war es sicher schwer für Pedrazzini eine eigene zeichnerische Identität zu entwickeln.

 

Konnten Hauptzeichner von Comicserien (Abenteuer-, Liebes-, Western-Serien,...) das Abgabepensum nicht einhalten, waren Zeichner wie Pedrazzini gefragt. Zweifellos hätten viele der bekannt gewordenen "Stars" nicht glänzen können, wenn es nicht eine Schar von unermüdlichen "Arbeitern" geben würde, die durch ihren ruhmlosen Einsatz eine lukrative Comicserie am Laufen halten. Doch vor den kritischen Augen der Fans haben diese Auftragszeichner meist einen schweren Stand; erreichen die Gastzeichner meist nicht die Klasse des Hauptzeichners.

 

Beispiel: Um die Nachfrage der populären Serie Dago von Alberto Salinas (Autor war Robin Wood) zu befriedigen, wurden "Gastzeichner/-tuscher" - unter anderem auch Pedrazzini - engagiert. Diese fanden aber nur bedingt Anklang bei den Fans.

 

Um aus diesen Schatten ein wenig auszubrechen, schob Pedrazzini auch andere Arbeiten dazwischen, wie zum Beispiel die Auftragsarbeit Robin Annual 2 - "Looking Sharp".

 

Mittlerweile ist es recht still um den Zeichner geworden.

 

Für seine drei Alben "Viol d'un couple" (Vergewaltigung eines Paares) verdient Grundig jedoch die wohlverdiente Ehre als Zeichner erotischer Comic gelistet zu werden.

 

Grundigs/Pedrazzinis Zeichenstil ist - wie schon angesprochen - geprägt aus den argentinisch/italienischen "Fumetti-Zeiten".

Seine Geschichte, um ein junges Paar, das in die Fänge einer Orgien feiernden High-Society-Swinger-Gesellschaft gerät und zum Schluß tragisch endet, ist sehr bodenständig und in ihrer Erzählweise traurig und anrührend. Die Fans von saftigen Sexeinlagen werden aber keineswegs enttäuscht. Oftmals sind seine Sexgeschichten rauh und gewalttätig, aber Pedrazzini vergißt nie die "Etikette" und seine weiblichen Protagonisten werden nicht - wie bei einigen heutigen Künstlern - behandelt wie ein Stück Fleisch zum Sado/Maso-Ausverkauf.

 

Fand er bei den in Serie produzierten Fumetti-"Schundheftchen" vielleicht keine Anerkennung und stand zu oft im Schatten großer Zeichner-Namen, so kann Pedrazzini zumindest als Salomon Grundig etwas Ruhm in den Erotik-Comic-Annalen für sich beanspruchen. Er hat es verdient.

 

Arbeitete an Serien wie:
Dago, Skorpio, Lanciostory, Mandy Riley, Helena,...

 

Veröffentlichungen/Publications als Salomon Grundig (Auswahl/Selection):
- Viol d'un couple (A ruined relationship) Band 1 ( veröffentlicht 1991, CAP), 2 (1993, CAP) und 3 (1995, CAP/ mit einem Cover von Hopper)
- Malena 1 und 2
- La Tsarine noire (The black Czarina) (2000, IPM/Bédé Adult)

Now with english translation! eroticcomic.info eroticcomic-info-kopf Home item2comichome