eroticcomic-info-kopf
item2comichome
item4a

Alessandro Scacchia

wurde 1978 in San Benedetto del Tronto in Italien geboren. Nach seinem Schulabschluss studierte er an der Schule für Comics "Scuola Romana dei Fumetti" und arbeitete danach als freischaffender Illustrator und Comiczeichner (2001).

Sein erster Auftrag für einen amerikanischen Verleger war die Arbeit an der Miniserie "Raven´s End", die im feudalen Japan spielt. Seine erste Arbeit für einen heimischen Verlag war 2003 für das Magazin L'Ostile bei Coniglio Editore. Es folgten weitere Auftragsarbeiten für Coniglio Editore sowie für Eura Editoriale. 2005 zeichnete er für die bekannte Indie-Comic-Serie "L'Insonne" (Desdemona Metus).

Scacchia gründete im Jahr 2007 zusammen mit Adriano De Vincentiis und Alessandro Lachetti den Scrawl Club. Die Initiative will Künstler und Modelle die im Erotik-Genre arbeiten zusammenbringen und gemeinsam den stereotypischen Klischees vieler erotischer und pornografischer Massenware entgegenstellen. Zeichner, Fotografen und Modelle sollen sich gegenseitig inspirieren und zu neuen Projekten animieren. Der Scrawl Club sieht sich als italienische Außenstelle der amerikanischen Bewegung Dr. Sketchy's Anti-Art School von Molly Crabapple.

2010 erschienen seine Arbeiten im bekannten italienischen Magazin Frigidaire.

Verlage, Magazine und Kunden für die Scacchia bereits gearbeitet hat: Absence of Ink Press, Art Supremacy, Barron's, Clementoni, Coniglio Editore, Éditions Blanche, Edizioni Di, Eura Editoriale, Free Books, Frigidaire, Gigantic Pictures, Heroic Publishing, NBM Publishing, Panorama, Penthouse Magazine, Quarto Publishing, Ruthie's Club, Skin Two Magazine, Star Comics,… (1)

Seit Anfang der 00er Jahre verlagerte er seine künstlerischen Ambitionen hin zu den erotischen Illustrationen und Comic. Seine Werke wurden bereits in Magazinen wie dem Penthouse oder der Fetish-Bible Skin Two veröffentlicht.
Aus diesem Genrewechsel entsprang zudem die Figur Mona Hopkins; auch bekannt als Agent X.

Die erotische Graphic Novel Mona Agent X wurde bereits in den USA (NBM), Italien und Frankreich veröffentlicht. Die Handlung steuerte Betty Hopkins bei.

Die ausdrucksstarken Illustrationen von Mona & Co. fanden bereits ihren Weg in diverse Publikums-Magazine, wie zum Beispiel dem FHM.

Weitere Beiträge und Interviews über seine künstlerische Arbeit erschienen zudem in diversen Erotic-Comic- sprich Genre-Magazinen wie dem italienischen X comics oder dem amerikanischen Sizzle.

Scacchia zeichnete einen Beitrag für den Spenden-Sammelband Magnitude 9, dessen Gelder der japanischen Aufbauhilfe nach dem Erdbeben und der anschließenden Flutkatastrophe im Jahr 2011 zuflossen (Verlag: CFSL Ink).

Einige Künstlerkollegen machten ihre ersten Schritte auf der Karriereleiter im erotischen Comic-Genre. Bei Scacchia verhielt es sich eher umgekehrt. Er sieht seine aktuellen Arbeiten an erotischen Comic oder Illustrationen nicht als Zwischenstop, sondern empfindet es als Privileg.

Alessandro Scacchia arbeitet traditionell mit Feder und Pinsel um seine meist weiblichen Modelle gekonnt und anatomisch korrekt aufs Papier zu bringen. Er gestaltet seine Illustrationen und Comicseiten sehr linear und spartanisch. Detailreiche Verzierungen oder aufwendige Schraffierung findet man eher selten. Akzente setzt der Italiener mit einer einfachen aber effektiven Kolorierung, die - wie heute üblich - am Computer passiert.

Veröffentlichungen (Auswahl):
- Mona agente X (italienische Fassung: B&M Books and Magazines; englische Fassung: 2014, NBM)
- Champions #58, #60 (G-Girl Adventure) + Champions Annual #3

Links:
- die offizielle Homepage
- der offizielle Blog
- Facebook-Seite Mona Agent X
- Mona Agent X Blog-Seite
- The Scrawl Club

Quellen:
www.affaritaliani.it
(1) Homepage

eroticcomic.info Home item2comichome