eroticcomic-info-kopf
item2comichome
item4a item6b1a1a2

Vinicius

Der belgische Künstler Charles Jarry wurde am 5. Dezember 1942 geboren.

Nach seiner Ausbildung arbeitete Jarry als Illustrator für die Werbung.

Seine ersten Comic-Arbeiten erschienen Ende der 1960er Jahre im französischen Magazin Tintin, für das er den Charakter Èlode D´Avray kreierte, dessen Abenteuer sich später in Le Soir Jeunesse fortsetzten. Nach einigen Beiträgen für das Magazin Pilote gestaltete Jarry um 1980 den Comic "Boy" für das Magazin Spirou; um anschließend 1987 wieder zurück zu Tintin zu gehen. Aus "Boy" wurde später die Serie "Les Baroudeurs sans Frontière".

Nach einer längeren Reise durch Ost-Afrika entstanden zwischen 1983 und 1986 vier Bände mit den Abenteuergeschichten Les Baroudeurs sans frontières; erschienen bei Editions Dupuis. In die Geschichten ließ Jarry bewusst seine persönlichen Eindrücke die er auf seinen Reisen gesammelt hat einfließen und thematisierte zudem die verschiedenen Probleme in den Dritte-Welt-Ländern. Diese Verknüpfungen mit seinen Reisen fanden sich auch in der Nachfolgeserie.

Nach weiteren Reisen durch Brasilien, Kenia, China und den Philippinen griff Jarry die "Baroudeurs" wieder auf und gestaltete für die Edition du Lombard eine neue Serie mit dem Titel Costa. Diese lief zwischen 1988 und 1993 und brachte es auf sechs Bände.

Der reiselustige Belgier startete sogar sein eigenes Fanzine Baroud und gründete 1992 seinen eigenen Verlag Synopsis.

Unter dem Pseudonym Shannon entstand 1995 der One-Shot Simon Arkhane, chasseur de tête (Simon Arkhane, Kopfgeldjäger).

Erstmals um 1997 tauchten erotische und pornografische Zeichnungen von ihm - diesmal unter dem Pseudonym Vinicius - im französischen Magazin Béde Adult auf.

Die Comicgeschichte Eros Tanga (in Frankreich auch Julie Brûlante) lief in den Ausgaben # 207-212 und hatte Albumlänge (meist um die 46 Seiten). Die Zusammenfassung zu einem Album erfolgte in einer deutschen Übersetzung um das Jahr 2000; veröffentlicht bei IPM. Die Fortsetzung "Eros Tanga 2" wurde in den Heften # 228-233 abgedruckt.

Im "Schwester"-Magazin BédéX bzw. BédéX SM erschienen ebenfalls Comicgeschichten von Vinicius.
Darunter "Lady Roberta", die in den Ausgaben # 121-125 und # 137-141 abgedruckt wurde. Des Weiteren "Le Bandeur mou!" in der BédéX SM Ausgabe # 146 (Kurzgeschichte), "Bonne à Baiser" in BédéX SM # 156 (Kurzgeschichte), Wanda, la She-Male ab Ausgabe # 158-162 (2001) (Albumstärke) und "Love planète" ("Lady Roberta - Teil 3 ") in den BédéX SM Ausgaben # 151-155 (Albumstärke).

"Eros Tanga" ist kein erotisches Comic-Highlight. Der Comic - der auf zwei Ebenen spielt - handelt von der Zeichnerin Julie, die gerade einen archaischen Comic gestaltet, der liebeshungrige Amazonen zeigt, die einen unbedarften Krieger in ihr hinterlistiges Netz locken wollen. Dabei gerät die Künstlerin selbst immer wieder in Wallung und bei einem spontanen Besuch von guten Freunden wird selbst ein wenig Hand (und mehr) angelegt.
"Der Comicband ist zwar handwerklich solide gestaltet, doch leidet die Geschichte durch ihre seichte, belanglose und durchschaubare Handlung, ohne nennenswerte Höhepunkte - auch in den erotischen Szenen." (1)

Jarrys Zeichenstil als Vinicius war auffällig und wiedererkennbar. Seine Figuren durchweg realistisch gezeichnet. Was sofort ins Auge fällt, sind seine prägnanten, etwas pummelig wirkenden Gesichter. Allen voran die auffälligen Nasen und Mundpartien.
In neueren Alben hat sich sein Stil (als Charles Jarry) deutlich gewandelt! Die Zeichnungen wirken nun reifer und präziser, leider auch etwas - an den Massengeschmack - angepasster.

2008 entstand der Band L´Ètoile du Sud, den Jarry zusammen mit Autor Lara Ferkovic und dem Koloristen Jean Pierre Legrain kreierte. Der zweite Band sollte bereits 2013 erscheinen.

nicht erotische Veröffentlichungen/non-erotic publications
als/as Charles Jarry (Auswahl/Selection):

- Les Aventures de Barry Bart (1974, Alain Dony/Sodimp)
- Les Baroudeurs sans frontières (4 Ausgaben, 1983-2013/Neuauflagen als" Flashback" 1 und 2)
- Costa (1988-1993, Lombard, Synopsis)
- RSC Anderlecht (2008, A. Dupuis Productions)
- L´Ètoile du sud (2008, in Eigenregie)

Links:
- Homepage Charles Jarry

Quellen/Sources:
bedetheque.com
lambiek.net
bdsm-Artzone.de

(1) Kommentar gaijinjoe

This translation is unedited!

 

Vinicius

 

The Belgian artist Charles Jarry was born on 5. December 1942.

 

After his training, Jarry worked as an illustrator for advertising.

 

His first comic works appeared in the late 1960s in the French magazine Tintin, for which he created the character Èlode D´Avray, whose adventures later continued in Le Soir Jeunesse. After several contributions to Pilote magazine, Jarry created the comic "Boy" for Spirou magazine around 1980 and then returned to Tintin in 1987. Boy "later became the series" Les Baroudeurs sans Frontière ".

 

After a long journey through East Africa, between 1983 and 1986, four volumes with the adventure stories Les Baroudeurs sans frontières were published by Editions Dupuis. Jarry deliberately incorporated his personal impressions from his travels into the stories and also addressed the various problems in the Third World countries. These links with his travels were also found in the follow-up series.

 

After further journeys through Brazil, Kenya, China and the Philippines, Jarry picked up the "Baroudeurs" again and created a new series for the Edition du Lombard entitled Costa. It ran between 1988 and 1993 and produced six volumes.

 

The Belgian travel-loving Belgian even started his own fanzine Baroud and founded his own publishing house Synopsis in 1992.

 

In 1995, the one-shot Simon Arkhane, chasseur de tête (Simon Arkhane, bounty hunter) was created under the pseudonym Shannon.

 

For the first time around 1997, erotic and pornographic drawings by him - this time under the pseudonym Vinicius - appeared in the French magazine Béde Adult.

 

The comic strip story Eros Tanga (also Julie Brûlante in France) ran in issues # 207-212 and had album length (mostly about 46 pages). The compilation of an album was done in a German translation around the year 2000; published by IPM. The sequel "Eros Tanga 2" was reprinted in issues # 228-233.

 

Vinicius' comic strip stories were also published in the "sister"magazines BédéX and BédéX SM.

Like "Lady Roberta", printed in issues # 121-125 and # 137-141. Also,"Le Bandeur mou!" in the BédéX SM issue # 146 (short story),"Bonne à Baiser" in BédéX SM # 156 (short story), Wanda, la She-Male from issue # 158-162 (2001) (album size) and "Love planète" ("Lady Roberta - part 3 ") in the BédéX SM issues # 151-155 (album size).

 

"Eros Tanga" is not an erotic comic book highlight. The comic - which takes place on two levels - is about the draughtswoman Julie, who is currently working on an archaic comic strip showing love-hungry Amazons who want to lure an unsophisticated warrior into her deceitful web. The artist gets up in the air again and again and during a spontaneous visit of good friends, a little hand (and more) is put on herself.

"The comic book is crafted with solid craftsmanship, but the story suffers from its shallow, meaningless and transparent plot, without any noteworthy climaxes - even in the erotic scenes." (1)

 

Jarry's drawing style as Vinicius was striking and recognizable. His figures are realistically drawn throughout. What immediately catches the eye are his concise, somewhat pudgy-looking faces. Especially the conspicuous noses and mouth parts.

In recent albums his style (as Charles Jarry) has changed significantly! The drawings now appear more mature and precise, unfortunately also a little more adapted to the mass taste.

 

In 2008 the band L´Etoile du Sud was formed, which Jarry created together with author Lara Ferkovic and colorist Jean Pierre Legrain. The second volume should be published in 2013.

Now with english translation! eroticcomic.info eroticcomic-info-kopf Home item2comichome