eroticcomic-info-kopf
item2comichome
item4 item6b1a1a2

This translation is unedited!

 

Tohru Nishimaki にしまきとおる

If you like big busted women and are not averse to mangas, you get the "best known" representative of this fetish with Tohru Nishimaki (first name/last name) - in Japan also called Bakunyū.
In his manga, the laws of gravity and statics are overridden and the author's longing for a healthy world is felt. Everything is idealized and romanticized, filled with love and naivety.
It is ruled by the imaginative Eros. Full of sex, wit, charm and loving warmth.

As mentioned on his website, the artist is raving about the old blue movies (a kind of "soft porn") from Italy or America - and about kitschy US series like "Our Little Farm".
So it is not surprising that Nishimaki's drawn adventures usually end with a romantic "Happy End" and that they are never violent or cruel. Badly spoken, one could speak of sketched kitsch novels.

A better category for his works would probably be "Love&Sex-Comedies"; because the erotic reading fun is clearly in the foreground.

Even as a child, Nishimaki developed his passion for drawing. At school he therefore joined a "Manga learning group".

His style of drawing has a western feel, but without foregoing typical manga elements. Nishimaki combines a neatly designed layout and a modern drawing style with recognisable manga characteristics such as the large eyes or the more childlike facial proportions.
Within the scenarios,"manga-typical" cartoon elements are also included ("diminutions"), for example, to reinforce a funny situation.

Nishimaki's style is very linear, sketchy and calmly structured. Gray screens or pattern templates are only used discreetly. The computer then takes over the compilation or completion of individual pages, as well as the colouring.

His best-known series Blue Eyes was released in Japan between 1996 and 2006 by Hit Shuppansha.

"Blue Eyes" is a hormone-controlled sex fantasy with aristocratic charm, which is wonderfully easy and easy to tell. The Manga manages to create a self-contained, romanticized world in a playful way.

The blue-eye main character Tatsuya is a so-called "lucky bastard". There is no better way to describe it. The (male) reader inevitably begins to envy the young man after the first few pages. Thus, our potent student is not only allowed to deflower his youthful love (Maria Misono) but also to make a second secret admirer (Lisa Mizuno) happy - also a virgin. The charming youngster doesn't stop at the mothers' house either. After all, it is - like the young daughters - the mature ladies themselves who take the initiative and start the "Adventures of Amour". Loyalty? No way! A foreign word for both sides.

When Tatsuya stays in England for a visit, the ladies become more numerous, willing and voluminous. He lives up to his role as "cock in the basket" and takes a lot of pleasure from the advertising for him.

In the individual "Blue Eyes"-volumes dominate the diversified staged sex scenes. However, one does not perceive the frame story as a disturbing element. On the contrary. Finally, a good erotic story captivates with a stimulating, supporting plot, which contributes significantly to making the individual amorous encounters more spicy.

The series was published in English by Icarus Comics and later by White Lightning.

Tohru Nishimaki にしまきとおる

Wer auf großbusige Frauen steht und zudem den Mangas nicht abgeneigt ist, der bekommt mit Tohru Nishimaki (Vorname/Nachname) den "bekanntesten" Vertreter dieses Fetisch - in Japan auch als Bakunyū bezeichnet.
In seinen Manga werden die Gesetze der Schwerkraft und der Statik außer Kraft gesetzt und man spürt die Sehnsucht des Autors nach einer heilen Welt. Alles ist bei ihm idealisiert und romantisiert, mit Liebe und Naivität erfüllt.
Es regiert der fantasiereiche Eros. Voller Sex, Witz, Charme und liebevoller Wärme.

Wie auf seiner Website erwähnt, schwärmt der Künstler für die alten Blue-Movies (eine Art "Softpornos") aus Italien oder Amerika - und für kitschige US-Series, wie "Unsere kleine Farm".
So verwundert es nicht, das Nishimakis gezeichnete Abenteuer meist mit einem romantischen "Happy End" abschließen und zudem niemals gewalttätig oder grausam sind. Böse gesprochen, könnte man von gezeichneten Kitsch-Romanen sprechen.

Eine bessere Kategorie für seine Werke wäre wohl "Love&Sex-Comedys"; denn der erotische Lesespaß steht eindeutig im Vordergrund.

Schon als Kind entwickelte Nishimaki die Leidenschaft am zeichnen. In der Schule schloss er sich deshalb einer "Manga-Lerngruppe" an.

Sein Zeichenstil birgt in seiner Anmutung durchaus westliche Züge, ohne jedoch auf typische Manga-Elemente zu verzichten. So kombiniert Nishimaki ein sauber aufgebautes Layout und einen modernen Zeichenstil mit erkennbaren Manga-Charakteristikas, wie den großen Augen oder den eher kindlichen Gesichtsproportionen.
Innerhalb der Szenarien werden zudem "Manga-typische" Cartoon-Elemente eingebunden ("Verniedlichungen"), um zum Beispiel eine lustige Situation zu verstärken.

Der Stil von Nishimaki ist sehr linear aufgebaut, skizzenhaft und ruhig gegliedert. Grauraster oder Musterschablonen werden nur dezent eingesetzt. Die Zusammenstellung bzw. Fertigstellung einzelner Seiten übernimmt dann der Computer; ebenso das Coloring.

Seine bekannteste Serie Blue Eyes wurde in Japan zwischen 1996 und 2006 von Hit Shuppansha veröffentlicht.

"Blue Eyes" ist eine hormongesteuerte Sexfantasie mit aristokratischem Charme, die wunderbar locker und leicht erzählt wird. Dem Manga gelingt es spielerisch eine in sich geschlossene, romantisierte Welt zu erschaffen.

Der Blue Eyes-Hauptcharakter Tatsuya ist ein sogenannter "Lucky Bastard". Treffender kann man ihn nicht beschreiben. Der (männliche) Leser beginnt unweigerlich nach den ersten Seiten, den jungen Mann zu beneiden. So darf unser potenter Student nicht nur seine Jugendliebe (Maria Misono) entjungfern, sondern gleich darauf noch eine zweite heimliche Verehrerin (Lisa Mizuno) beglücken - ebenfalls Jungfrau. Bei den Müttern macht der charmante Jugendliche natürlich auch nicht halt. Schließlich sind es - ähnlich wie die jungen Töchter - die reifen Damen selbst, die die Initiative ergreifen und die "Abenteuer d'Amour" beginnen. Treue? Fehlanzeige! Für beide Seiten ein Fremdwort.

Als Tatsuya zu einem Besuch in England verweilt, werden die Damen zahlreicher, williger und voluminöser. Er wird seiner Rolle als "Hahn im Korb" gerecht und lässt sich das Werben um ihn durchaus gefallen.

In den einzelnen "Blue Eyes"-Bänden dominieren die abwechslungsreich inszenierten Sexszenen. Doch empfindet man die Rahmenhandlung nicht als störendes Element. Ganz im Gegenteil. Schließlich besticht eine gute erotische Geschichte mit einer anregenden, tragenden Handlung, die wesentlich dazu beiträgt, die einzelnen amourösen Begegnungen pikanter zu gestalten.

Die Serie wurde in englisch von Icarus Comics und später von White Lightning veröffentlicht.

Veröffentlichungen/Publications (Auswahl/Selection):
- Blue Eyes 1 bis 9 (in englisch bis Band 4 bei Icarus Publishing)
- D-Cup Lovers (1993)
- Delicate Fantasy (2002)
- Scarlet Desire (in englisch bei Icarus Publishing/2009)
- W Titilation (2014)

Links:
- Offizielle Website

Now with english translation! eroticcomic.info eroticcomic-info-kopf Home item2comichome