eroticcomic-info-kopf
item2comichome
item4

Brian Tarsis

 

Tarsis ist ein begabter und äußerst vielseitiger US-Künstler, der ab Anfang der 1980er Jahre im Geschäft ist. In der Bondage und S&M-Szenen sind seine Arbeiten bestens bekannt.

 

Die ersten Bondage-, S&M-Illustrationen entstanden 1983. Mehr recht als schlecht hielt er sich mit Auftragsarbeiten über Wasser, u.a. um sich nebenher seine Ausbildung zum Werbegrafiker finanzieren zu können.

 

Da Tarsis schon von "klein auf" gern schmuddlige Bilder zeichnete, und er fand, das zu seiner Zeit keine guten BDSM-Zeichnungen in den diversen Publikationen veröffentlicht wurden, schritt er kurzerhand selbst zur Tat und bewarb sich bei allen einschlägigen Szene-Magazinen mit seinen Arbeiten. Trotz all dem phantasielosen Unsinn, der in den 70ern und 80ern in den "Bondage-Regalen" lag, fand Tarsis einen Verleger der seine ersten Bemühungen nach Qualität unterstützte.
So entstanden 1984 erste Arbeiten für ein Bondage Magazin von Harmony. Die Zusammenarbeit mit dem Verlagshaus öffnete ihm weitere Türen. Schon bald konnte er als Chefredakteur und Art Direktor von drei Magazinen in weitere Bereiche des Hauses hineinschnuppern, wie z. B. Videoproduktion und Fotoshooting. Nebenbei und "notgedrungen" eignete er sich so das Fotografieren, Videoediting und "das knüpfen von Seilen im Bondage-Style an". Nach erfolgreichen 3 1/2 Jahren bei Harmony wechselte Tarsis zu H.O.M. Dort lernte er die Videobranche kennen und drehte rund 150 Videofilme für "London Video".

 

1994 kehrte Tarsis an den Zeichentisch zurück und produzierte Alben und Comics für Eros Comix und B&D Pleasures. Es entstanden u.a. "City of Dreams" und "Daphne". Nach Jahren in denen er für andere produzierte und arbeitete, ist Brian nun sein "eigener Herr" und beliefert aus seinem häuslichen Standort in Seattle die "BDSM-Welt".

 

Seine Veröffentlichung Valeria weiß in allen Punkten zu überzeugen. Eine Fantasy-S&M-Bondage-Story die optisch und inhaltlich sein ganzes Talent wiederspiegelt. Leider wurde das Album nur im schwarz-weiß Druck veröffentlicht.

 

Aufgrund seines abwechlungsreichen Arbeitsleben verfügt Tarsis über ein geschultes Auge für Stimmungen und Ambiente, eine ausgereifte Maltechnik und eine hervorragende Bildsprache. Dem S&M Liebhaber bleibt er nichts schuldig und präsentiert seine Geschichten mit deutlichen Hardcore-Szenen. Tarsis bewegt sich trotz des S&M-Themas im Rahmen und behandelt seine "Comic-Charaktere" mit Respekt. Auch wenn es "mal schmerzhaft für die Akteure" wird, Tarsis ist nie übertrieben brutal; anders wie einige "Kollegen" aus der Internetszene. In seinen Geschichten bleibt Bondage und S&M immer noch ein lustvolles, schmerzliches Spiel zwischen den Geschlechtern.


Laut seiner Homepage hat Tarsis resigniert aufgegeben, da seine Werke im Internet tausendfach illegal kopiert und weitergegeben wurden, ohne das er auch nur einen Cent dafür gesehen hat.

 

Veröffentlichungen (Auswahl):
- Valeria
- Daphne
- City of Dreams
- Tarsis Anthology Book 1 und 2 (Kurzgeschichten-Sammlung)
- The Long Cruel Winter
- WORMWOOD: A Gothic Tale of unrelenting Horror and inexcusable perversion
- Komic Fantasies Magazin 1-3 (Teile davon)
- Pain is the Best Teacher (?)

Ausführliche Homepage des Künstlers

eroticcomic.info Home item2comichome