eroticcomic-info-kopf
item2comichome
item4

Smut Peddler

Titel der Kurzgeschichten und Künstler (in Klammern):
Just Friends (Rebecca Ruby, Megan Furesz)
Meet Cute (Trisha Lynn, Erin Basie)
Asteroid! (M. Magdalene, Mr. Darcy)
A Boy & His Tenta-Bot (Betty Jean Doe)
Love Lorn (Ben Riley, Kel McDonald)
Once upon aTime... (Rennie Kingsley)
Easy (Erika Moen, Leia Weathington)
The Feather (Algesiras, Dwam)
Oil for Water (Argets)
Travesty (Ursula Wood, Jennifer Doyle)
Kung Fu Hustlers (E.K. Weaver)
Computer Love (Magnolia Porter)
French Vanilla (Shari Hes)
Love It Loud (Steve Horton, Erica Leigh Currey)
Overboard (Alice Fox)
Wicked Switch (B. White, Ambrosia)
Yes and No (Alice Hunt, Dechanique
Extended Version (Carla Speed McNeil, Karate McDanger)
Busking Beguile (Jess Fink)
The Hand (Blue Delliquanti)
A Hymn to Prosymnus (Nechama Frier)
Fixer-Upper (Pupcake Jones)
Thistlebed (Lee Blauersouth, Abby Lark, Theo Lorenz)
The Annunciation (Spike)
Fiends with Benefits (Diana Nock)
Daydreams (Amanda Lafrenais)

Die Geschichte der kleinen aber feinen Sammlung von erotischen Comics Smut Peddler beginnt im Jahr 2003, als Saucy Goose Press den rein schwarz-weißen Minicomic veröffentlichte. Nach drei Ausgaben war jedoch schnell wieder Schluss. Erst 2012 hat man "Smut Peddler" reaktiviert und Dank "Iron Spike" Trotman als Kickstarter-Projekt auf die Beine gestellt. Der Spendenaufruf war überwältigend. Die angepeilte Summe wurde um ein vierfaches übertroffen.

Herausgekommen ist eine über 340 Seiten starke Sammlung an erotischen bis pornographischen Indy-Comics, die zuerst als pdf-Datei und später als gedrucktes Exemplar produziert wurde. Da die Unterzeile "Impeccable Pornoglyphics for cultivated Ladies - (and men of exceptional taste!)" heißt, ist es nicht verwunderlich das überwiegend weibliche Zeichner und Autoren (mit ein paar männlichen Helfern) am Projekt beteiligt waren.

Wie die europäischen Pendants - das französische Premières Fois und das deutsche Bettgeschichten - zeigen, ist es nicht leicht - bezogen auf die meist kostenlose Konkurrenz im Internet -, erotische, ja sogar pornografische Comics zusammenzutragen; zudem von Künstlern gestaltet die auf diesen Genre-Pfaden nur selten bis gar nicht wandeln. Oftmals wirkt das Ergebnis bemüht, deplatziert oder unbefriedigend (im vollen zweideutigen Sinne).

Inhaltlich gab es bei "Smut Peddler" keinerlei Vorgaben (afaik) und so finden sich darin eine Fülle an unterschiedlichsten Geschichten. Das bezieht sich zum Einen auf den reinen Ansatz bzw. Aufhänger der Handlung; von "alltäglichen Situationen" über träumerische Fantasien bis zu fantastischen Science Fiction Abenteuern. Zum Anderen favorisiert die Sammlung keine bestimmte sexuelle Ausrichtung. Wobei die schwulen/lesbischen Geschichten wohl leicht in der Überzahl sind.

Obwohl man bei einer Sammlung mit verschiedenen Künstlern und Zeichenstilen (rein subjektiv gesehen) Unterschiede in der "optischen Qualität" der Zeichnungen befürchten muss, sind (wieder rein subjektiv) erstaunlich viele gute bis sehr gute Beiträge zusammengekommen. Den Künstlerinnen wurde zudem inhaltlich genügend Seitenplatz eingeräumt, um eine ansprechende Rahmenhandlung aufzubauen.

Den "weiblichen Touch" spürt man auch in der Darstellung der sexuellen Praktiken. Gewaltvolle oder sexistische Tendenzen sucht man bei "Smut Peddler" vergebens. Trotzdem sind die meisten Beiträge nicht gerade als langweilig zu bezeichnen. Keine der Geschichten wirkt sonderlich derb oder obszön, sondern die Erotik ist wunderbar mit den einzelnen Kurzgeschichten verzahnt. Das vermeintliche Klischee, weibliche Comiczeichner "können nicht in Porno" mag nur für jene Leser/innen stimmen, die schnell und ohne lange Einleitung - sprich Gonzo-Style - Action sehen wollen. Etliche Beiträge in "Smut Peddler" hätten unverändert auch in einschlägigen 1990/2000er-Erotik-Magazinen, wie Bédé Adult oder Kiss Comic ihren Platz gefunden.

"Smut Peddler" ist ein junges und frisches Comic-Projekt - von Frauen für Frauen & Männer -, das durch einfühlsame, höchst erotische und abwechslungsreiche Geschichten und eine Fülle an mannigfaltigen Grafikstilen glänzt.

Etwas schade ist, das die Beiträge allesamt nur in schwarz-weiß gehalten sind. Einige Comic wären durchaus in Farbe möglich gewesen, gerade in der kostengünstigen Veröffentlichen als pdf-Datei. Allerdings wollte man wohl die Käufer der gedruckten Ausgabe nicht enttäuschen, nur einen reinen schwarz-weiß Band zu bekommen. Trotzdem - gerade wenn man bedenkt, wie viel Geld zusammengekommen ist - wäre nachträglich eventuell doch ein Farbdruck möglich gewesen.

Den rundum gelungenen Band beschließt eine obligatorische Vorstellung der einzelnen Zeichnerinnen sowie eine namentliche Nennung der "Kickstarter-Backer".

Links:
Bestellbar bei Ironcircus.com
Bestellbar bei gumroad.com

2014 gab es eine weitere Edition des Smut Peddler. Diesmal von ausschließlich weiblichen Comic-Künstlern gestaltet.

ComicOnceuponaTime
ComicOnceuponaTime2a
ComicWickedSwitch
ComicOilforWater
ComicKungFuHustlers
ComicJustFriends
ComicFiendswithBenefits
ComicEasy
comicBuskingBeguile
comicBuskingBeguile2
ComicAsteroid
ComicABoyHisTentaBot
eroticcomic.info Home item2comichome