eroticcomic-info-kopf
item2comichome
item6b1a1a2
item4

Sex Philes von Benkyo Tamaoki (玉置勉強)

 

Benkyo Tamaoki - geboren am 6. April 1973 in Shinjuku, Tokio - ist einer der bekannteren Erotik-Manga-Künstler in Japan. Dort wird er als "Crazy Genius" - also als "verrücktes Genie" - bezeichnet und gilt als Meister des Hentai-Comics.
Seine auch im Westen erfolgreiche Serie Sex-Philes kann dies nur bestätigen.


Sein richtiger Name ist Toshihiko (Vorname) Sumi (Nachname). Er firmiert auch unter den Pseudonymen Pornostar und Toshihiko Sumi.

 

Tamaoki arbeitete in der Serie Sex-Philes optisch eher minimalistisch - mit spärlichen Umgebungsdetails - und legte mehr Wert auf seine Charaktere und die Geschichten, die sie erzählen.
Seine Erzählungen handeln von alltäglichen Situationen, angereichert mit eher fantastischen oder psychologischen Elementen.

 

So erzählt er in einer Geschichte von einen Wissenschaftler, der sich zwei "Sexkätzchen erschaffen hat", doch dafür von seinen Geldgebern bestraft wird, die diese Verschwendung firmeneigener Ressourcen nicht schätzen. Aber seine Geschöpfe wollen nicht, das Ihr Herr verschleppt wird und so spitzt sich die Situation am Ende dramatisch zu.
Andere Kurzgeschichten handeln wiederum von jungen Paaren, die neue sexuelle Spielarten ausprobieren.

Tamaoki berichtet in einer weiteren Geschichte von einer Kunst-Studentin, die sich im Abgabestress befindet und ausgerechnet jetzt von Ihrem Studienkollegen gestört wird. Am Ende des "Quickies" haben die Beiden mehr Probleme als sie zunächst ahnen - und damit ist nicht, die im "Eifer des Gefechts" ruinierte Arbeit der jungen Studentin gemeint.

 

In allen Geschichten spürt man trotz der üblichen japanischen S&M- bzw. Meister- und Sklaven-Spielchen, bei Tamaoki eine gewisse inhaltliche Wärme. Dieses Gefühl wird durch seinen ungewöhnlichen Zeichenstil noch verstärkt, den man wohl als urtypisch japanisch bezeichnen kann; ohne abzuerkennen, das Tamaoki einen durchaus eigenen und wiedererkennbaren Stil für sich gefunden hat.
Seine Illustrationen sind oftmals verspielt, lieblich, feminin aber auch hart und düster; garniert mit Bondage oder S&M-Fetisch-Elementen, wie Piercings oder Fesseln.

 

Sein bekanntester Manga ist wohl Blood: the last Vampire.

 

Veröffentlichungen/Publications (Auswahl/Selection)(1):

- Eroi Hon (1995)

- Porno Hatake de Tsukamaete (1996)

- Hanaji Buu (1996)

- Nikujuu (1997)

- Choco-Mint (1997)

- The Barber (1997)

- Koibito Play (1998)

- Sex Philes (1998)

- Melodramatic (1998) als Benkyo Tamaoki

- Sex 2000 (2000)

- Secret Comics Japan (2000)

- Blood the Last Vampire 2000 (2001)

- Yosete atsumete (2001)

- Hard Acme (2003)

- Toukyou Akazukin (2004)

- Yotogi Banashi (2004)

- Tonari no Oneesan (2005)

- Necromanesque (2006)

- Kanojo no Hitorigurashi (2009)

- Chariko Chinpui (2011)

- Tic Tac (2013)

- Oyaji no Aijin to Kurasu Ore (2013)

- Nekomachi Shuujuu (2014)

 

Quelle/Source:

(1) mangaupdates.com

All Illustration © byTamaoki

This translation is unedited!

 

Sex Philes von Benkyo Tamaoki (玉置勉強)

 

Benkyo Tamaoki - born on April 6,1973 in Shinjuku, Tokyo - is one of the more famous erotic manga artists in Japan. There he is called "Crazy Genius" - that is, a "crazy genius" - and is regarded as a master of Hentai comics.

His successful series Sex-Philes, which is also successful in the West, can only confirm this.

 

His real name is Toshihiko (first name) Sumi (surname). He also trades under the pseudonyms of Pornstar and Toshihiko Sumi.

 

Tamaoki worked in the series Sex-Philes optically rather minimalistically - with sparse environmental details - and placed more emphasis on his characters and the stories they tell.

His stories are about everyday situations, enriched with rather fantastic or psychological elements.

 

In a story, he tells of a scientist who has created two "sex kittens", but is punished by his donors who don't appreciate the waste of his company's own resources. But his creatures don't want your master to be kidnapped, so the situation is dramatically aggravated in the end.

Other short stories deal with young couples who try out new sexual variations.

Tamaoki tells another story about an art student who is under a lot of stress and is being disturbed by her fellow student. At the end of the "quickies", the two of them have more problems than they initially suspected - and this does not mean that the work of the young student, ruined in the "eagerness of battle", is meant.

 

Despite the usual Japanese S&M and master and slave games, Tamaoki's stories are full of warmth and warmth. This feeling is reinforced by his unusual style of drawing, which can be described as original-typical Japanese; without discerning that Tamaoki has found his own unique and recognizable style.

His illustrations are often playful, lovely, feminine but also harsh and sombre; garnished with bondage or S&M fetish elements such as piercings or shackles.

 

His most famous manga is probably Blood: the last vampire.

Now with english translation! eroticcomic.info eroticcomic-info-kopf Home item2comichome