eroticcomic-info-kopf
item2comichome
item4

Juan Jose Ryp

 

Ein spanischer Webtext über Juan Jose Ryp frei zitiert: "Juan José Rodríguez y Prieto" (Juan José akronym: RyP) - geboren 1971 in Algeciras (Cádiz) Spanien - ist einer der aufgehenden Sterne im Comic-Biz. Mit seinem bestechenden Artwork beeindruckt er nicht nur Comicfans oder Künstlerkollegen.

 

Seine Kombination aus Detaireichtum - das bis zum zeichnen eines jeden einzelnen Grashalms oder einer Haarlocke geht - und gekonntem Einsatz von Bild/Seiten-Layout und anatomischer Zeichensicherheit lassen jedes einzelne Comicbild zum Genuß werden.

 

Nicht umsonst ist Ryp bereits in einigen guten Comicprojekten zum Einsatz gekommen und seine unverwechselbare Zeichenkunst wird den Fans noch viele gute Comicbooks bescheren.

 

Ryp´s Comic-Bibliografie umfasst unter anderem: Frank Miller's Robocop, Alan Moore's Magic Words, Alan Moore's Another Suburban Romance, Alan Moore's Yuggoth Cultures, Threshold, Shi: Pandora's Box Mini-Serie, und Jungle Fantasy. Dabei fehlen in dieser Aufzählung seine frühen Arbeiten für spanische Verlage und Comicserien wie "of Barbarians" oder "Terror".

 

Sein Zeichenstil erinnert an die Alben "Frank Millers Hard Boiled", gezeichnet von Geof Darrow. Jedes Comicbild von Darrow ist eine wahre Detail-Explosion. So auch bei Juan Jose Ryp. Jeder Papierfetzen auf einer Straße oder andere winzige Detail werden penibel illustriert.

 

Doch neben den reinen "seriösen" Comicprojekten hat Ryp auch einen Riecher für gute Erwachsenencomics. Ähnlich wie "Ismael Álvarez" arbeitete Ryp für das spanische "Wet Comix"-Magazin. Nach der Pleite des Verlags wechselte er zum Magazin "Viper".
Weitere erotische Kurzgeschichten sind im spanischen "Vorzeige"-Magazin "Kiss Comix", bzw. im englischsprachigen Äquivalent "French Kiss" erschienen.


Ins Interesse der Erotik-Comic-Fans ist Ryp durch das neu verlegte Heft "Vivid Girls Vol. 1" von Vivid Comix gerückt. "Vivid" ist ein Porno-Großunternehmen, ähnlich wie das niederländische "Private" In diesem Sammelband wurden bekannte Vivid-Girls in fiktive Sexabenteuer geschickt.

 

Für die Geschichte "Spellbound", geschrieben von Autor Antony Johnston, konnte Ryp mit seinem genialen Artwork, die Heldinnen der Story, Jenna Jameson und Tawny Roberts ins rechte "erotische" Licht setzen.

 

In Frankreich sind zwei erotische Alben bei Tabou Edition erschienen, die älteres Material aus Spanien gesammelt präsentieren. Jeux de Filles, 2009 und GladyS&Monique, 2010.
 

Links:
- Kurze Info (englisch) und eine Gallerie

- Spanische Seite mit großer Gallerie und einem Bild von Ryp

- Veröffentlichungen und kurze Bio in spanisch

eroticcomic.info Home item2comichome