eroticcomic-info-kopf
item2comichome
item6b1a1a2
item4

Yves Plateau

 

is a Belgian cartoonist and illustrator (born 22 October 1956). He developed his love for comics at an early age. In the course of his education he first studied geography at the University of Liège.

 

The Casterman publishing house hired him in 2001 as a colorist for the drawing team of Antonio Cossu and Rodolphe Daniel Jacquette, as support for the Angie series. A year later, he joined Jacques Martin's team. In the course of his collaboration with Casterman, he also developed his own projects.

 

These include historical educational comics; narrated by the heroes of the comic series of the same name:

d´Alix raconte („Aquae Sextiae - Ai-en-Provence“, „Les Jeux Olympiques“ (2004), „Néron“ (2008)),

Jhen („Les Chemins de Compostelle“ (2018), „Les Baux de Provonce“ (2005), „Paris“ (2006), „Paris 2 (2009) „Le Haut Koenigsbourg“ (2006), „Le Mont Saint-Michel“ (2012), „L´Abbaye de Villers“ (2010), „Le Chateau de Malbrouck“ (2019)) und

Lefranc („La Guerre du Pacifique“ (2016), „La Chute du Reich“ (2015), La bataille des Ardennes (2014)), …

 

The albums "Paris" 1 and 2, a reconstruction of the medieval city, were produced by Plateau itself (author and artist).

Several volumes of these historical comics were reprinted in the following years.

For his historical comic "La Chute du Reich" he won the Plume d´or at the Belgian Le Grand Prix Saint-Miche 2015 - together with Olivier Weinberg.

 

His immense development as a comic artist can be clearly felt in his more recent albums - from the 2010s onwards. The architectural illustrations in his comics are flawless.

 

More interesting for this website, however, were his early years as a comic artist! Under the pseudonym PYAT, Plateau drew BDSM comics for the French market, which were published, among others, in the magazine Bédé X S.M.. For example, the story "Réseau S.M." was published from issue 138ff (1999).

 

Interesting: the comic Réseau S.M. found its way into an English translation by an Italian publisher Sound & Vision (Karthea - Italy) from Milan. In The Initiation Voyage the almost identical story was printed, but with some changes! (see picture examples below) Some comic pages were provided with new drawings, a deflowering scene was defused and a branding scene was newly arranged towards the end of the issue. Probably also to finish this comic book without a "to be continued". In France a sequel to "Réseau S.M." was published.

 

The following (English-language) stories in album length were written for Dofantasy in the first 2000s:

- Girl Trafficking (Dofantasy Fansadox Collection 190)

- Beauty Queens in Harem (Dofantasy Fansadox Collection 211)

- Reformatory School for Lost Girls (Dofantasy Fansadox Collection 232)

- Swan Lake Raptors (Dofantasy Fansadox Collection 263)

- South of the Border (Dofantasy Fansadox Collection 294)

- Model Agency (Dofantasy Fansadox Collection 336)

 

In terms of content, the stories are aimed towards the taste of Dofantasy customers and show tough BSDM scenes with bondage, branding and rape fantasies.

 

In the years 2015 and 2017 two erotic albums of Plateau were released by Dynamite, but here under the pseudonym PYLATE. These are reissues of old material. "Harem" was released years ago by Dofantasy under the title "Beauty Queens in Harem".

 

The albums of Tapages Nocturnes (2015 and 2018) don't originate from the Dofantasy pool and don't follow the hard course, but rather reflect the historical works of Plateau; moreover, they are qualitatively more detailed and carefully elaborated. In "Petits contes pour grandes personnes" Plateau gives a modern pornographic touch to classic fairy tales - Little Red Riding Hood, Cinderella and Alice in Wonderland. "Les plaisirs d'une reine" from 2018 takes up a historical theme: the sexual adventures of Marie-Antoinette.

 

The "Comic-sins" of Plateau, due to their origin in the early phase of his artistic career, appear quickly produced, sparse and sketchy. The panels become more precise when Plateau depicts places and buildings, whereas individual panels with characters or sex-scenes are executed with less detail and more coarse drawing lines.
The work for Dofantasy deliver uniform stories without surprises and character depth, but with the toughness and harsh sharpness that Dofantasy readers love and appreciate.

Yves Plateau

ist ein belgischer Comiczeichner und Illustrator (geboren: 22. Oktober 1956). Schon früh entwickelte er seine Liebe zu den Comics. Im Laufe seiner Ausbildung studierte er zunächst Geografie an der Universität in Liège.

Der Verlag Casterman engagierte ihn im Jahr 2001 als Colorist für das Zeichner-Team Antonio Cossu und Rodolphe Daniel Jacquette, als Unterstützung für die Serie Angie. Ein Jahr später wechselte er in das Team um Jacques Martin. Im Laufe seiner Zusammenarbeit mit Casterman entstanden auch eigenen Projekte.

Darunter historische Bildungscomics; erzählt durch die Helden der gleichnamigen Comicserien:
d´Alix raconte („Aquae Sextiae - Ai-en-Provence“, „Les Jeux Olympiques“ (2004), „Néron“ (2008)),
Jhen („Les Chemins de Compostelle“ (2018), „Les Baux de Provonce“ (2005), „Paris“ (2006), „Paris 2 (2009) „Le Haut Koenigsbourg“ (2006), „Le Mont Saint-Michel“ (2012), „L´Abbaye de Villers“ (2010), „Le Chateau de Malbrouck“ (2019)) und
Lefranc („La Guerre du Pacifique“ (2016), „La Chute du Reich“ (2015), La bataille des Ardennes (2014)), …

Die Alben „Paris“ 1 und 2 (2006, 2009), eine Rekonstruktion der mittelalterlichen Stadt, konnte Plateau in Eigenregie (Autor und Zeichner) produzieren.
Etliche Bände dieser historischen Comics wurden in den folgenden Jahren neu aufgelegt.
Für seinen historischen Comic „La Chute du Reich“ hat er beim belgischen Le Grand Prix Saint-Miche 2015 - zusammen mit Olivier Weinberg - den Plume d´or gewonnen.

Seine immense Weiterentwicklung als Comickünstler ist in seinen jüngeren Alben - ab der 2010er Jahre - deutlich zu spüren. Die architektonischen Abbildungen in seinen Comics sind ohne Tadel.

Interessanter für diese Webseite waren indes seine Anfangsjahre und „Jugendsünden“ als Comickünstler! Unter dem Pseudonym PYAT zeichnete Plateau BDSM-Comic für den französischen Markt, die unter anderem im Magazin Bédé X S.M. veröffentlicht wurden. So erschien zum Beispiel, ab der Ausgabe 138ff (1999), seine Geschichte „Réseau S.M.“.

Interessant: der Comic Réseau S.M. fand seinen Weg in eine englischsprachige Übersetzung durch einen italienischen Verlag Sound & Vision (Karthea - Italy) aus Milan. In The Initiation Voyage wurde die beinah identische Geschichte abgedruckt, jedoch mit diversen Änderungen! (siehe Bildbeispiele unten) Einige Comicseiten wurden mit neuen Zeichnungen versehen, eine Entjungferungsszene entschärft und eine Branding-Szene gegen Ende des Heftes neu zusammengestellt. Wohl auch um diesem Comicheft einen Abschluss ohne „Fortsetzung folgt“ zu geben. In Frankreich erschien zu „Réseau S.M.“ ein zweiter Teil.

Folgende (englischsprachige) Geschichten in Albenlänge entstanden für Dofantasy in den ersten 2000er Jahren:
- Girl Trafficking (Dofantasy Fansadox Collection 190)
- Beauty Queens in Harem (Dofantasy Fansadox Collection 211)
- Reformatory School for Lost Girls (Dofantasy Fansadox Collection 232)
- Swan Lake Raptors (Dofantasy Fansadox Collection 263)
- South of the Border (Dofantasy Fansadox Collection 294)
- Model Agency (Dofantasy Fansadox Collection 336)

Inhaltlich richten sich die Geschichten an den Dofantasy-Geschmack und zeigen harte BSDM-Szenen, mit Bondage-, Branding- und Vergewaltigungs-Fantasien.

In den Jahren 2015 und 2017 erschienen bei Dynamite zwei erotische Alben von Plateau; hier allerdings unter dem Pseudonym PYLATE geführt. Diese sind Wiederveröffentlichung alten Materials. „Harem“ ist Jahre zuvor bei Dofantasy unter dem Titel „Beauty Queens in Harem“ erschienen.

Die Alben von Tapages Nocturnes (2015 und 2018) stammen nicht aus dem Dofantasy-Pool und gehen inhaltlich nicht den harten Kurs, sondern spiegeln eher die historischen Arbeiten Plateaus wieder; sind zudem Qualitativ detaillierter und sorgfältiger ausgearbeitet. In „Petits contes pour grandes personnes“ verpasst Plateau klassischen Märchen - Rötkäppchen, Aschenputtel und Alice im Wunderland - einen modernen pornografischen Anstrich. „Les plaisirs d'une reine“ aus dem Jahr 2018 greift ein historisches Thema auf: die sexuellen Abenteuer von Marie-Antoinette.

Die "Jugendsünden" von Plateau wirken, wegen ihrer Entstehung in der frühen Phase seiner künstlerischen Karriere, schnell produziert, karg und skizzenhaft. Die Panels werden präziser wenn Plateau Orte und Gebäude abbildet, wohingegen einzelne Handlungs- und Sexszenen detailarm und grober in der Strichführung ausgeführt wurden.
Die Dofantasy-Arbeiten liefern inhaltlich gleichförmige Geschichten ohne Überraschungen, Wendungen und Charakter-Tiefgang, jedoch mit der Härte und Schärfe die Dofantasy-Leser lieben und schätzen.


französische Veröffentlichungen, Erotik/french publications, erotic (Auswahl/selection):

- Harem (2015, Dynamite, Frankreich)
- Petits contes pour grandes personnes (2015, Tapages Nocturnes, Collection Rouge, Frankreich)
- La voie de Laura (2017, Dynamite, Frankreich)
- Les plaisirs d'une reine - La vie secrète de Marie-Antoinette (2018, Tapages Nocturnes, Collection Rouge, Frankreich)

Weitere Veröffentlichungen/further publications as Yves Plateau (Auswahl/selection):
- La Fille de L´air (Éditions Idées+)
- Le Crépuscule des Guerriers (2011, Plein Vol Collection, Idees plus) mit Autor J. Aiffvé
- Histoires de Pilotes (2012, Plein Vol Collection, Éditions Idées+) Sammelband mit mehreren Künstlern
- Les Pompiers du Ciel (2013, Éditions Idées+)
-Patrouille Aérienne Française (2013, Éditions Idées+)

Links:
Blog (veraltet/old)
Dofantasy
Skynet.be Infos
Alixmag

Quellen:
Wikipedia
Yves Plateau Blog

Now in english, too! eroticcomic.info eroticcomic-info-kopf Home item2comichome