eroticcomic-info-kopf
item2comichome
item6b1a1a2
item4a

This translation is unedited!

 

Atilio Gambedotti

 

Artist Atilio Gambedotti - born on 26. June 1973 in Buenos Aires (Argentina) - and author Ivan Guevara? met through a friend of Guevara?s and created unusual, erotic short stories between 2002 and 2008.

 

Her "Strips" have appeared in Dutch Playhouse Comics, French La Poure Aux Reves, Italian X-Comixs, Spanish Kiss Comix and of course in the English-language offshoot French Kiss Magazine.

 

Ivan Guevara wrote in his beginnings in all kinds of genres, mostly commissioned works in which one has no contact with the artist. At the beginning of his career, Gambedotti was also involved in many night-long "work for the cat". At their meeting, they both wanted to get out of this rut and "stumbled" over the La Cupula magazine Kiss Comix. They liked the erotic concept of the magazine, which differed considerably from the cheap-looking Italian magazines.

 

This is how the successful collaboration between Gambedotti and Guevara led to the creation of the series:"Buddies","Room-Mates","Akeronya" and "Tres de copas". Selected short stories from the series "Room-Mates" have been published in Italy, France (Èdition Tabou) and the USA (NBM Publishing).

 

Atilio Gambedotti has developed a very pleasing and unique drawing style. His characters and characters, as well as the detailed backgrounds and landscapes seem like snapshots of a cartoon.

 

This is no accident. After his training at the Fernando Fader Graphic Design School (until 1992) he met Alberto Saichan. He introduced Atilio to some of the people at Warner. There Gambedotti learned their skills in film animation and as a artist of figures and backgrounds. Later he met Marcelo Sosa, who taught him a lot about the use of colors. Gambedotti reports in a French Kiss interview (issue 15), that Sosa was also helpful when it came to anatomical problems when working on the erotic short story comics. The cooperation was "a great fun for all involved".

 

The layout, presentation and content of the stories go far beyond a "simple photo comic novel". Author Guevara knew how to perfectly pack erotic situations into a pleasurable narrative. "Buddies" and "Room-Mates" (Piso compartido) have become "cheerfully entertaining" and "thoughtfully funny" with a good shot of sex. After all, the two series deal with "Relationships between the sexes".

 

After "Room-Mates" Guevara wanted to write something more meaningful and tell a story in the fantasy genre. This is how the series "Akeronya"was created. In it one finds the one or other "Buddies"-character, but they had little in common with their "earlier egos" from "older" series.

 

Gambedotti used different drawing techniques in this fantasy series. Most of the backgrounds were drawn by hand, later scanned and then combined with the figures. Since computer coloring can often seem cool, Gambedotti experimented a lot to find the right look for himself.

 

"Tres de copas" ("Three of a kind") was the last work with author Guevara. The core of the series is the "critique" of sexual freedom that one enjoys today. You meet a partner, maybe you end up in bed with him or her on the same day and "take care" of your own individual satisfaction.

 

Gambedotti:".... The "adults" in the adult comic should not be the sex, but the real story around it. However, our comics are not moral stories. Every reader should draw his own conclusions from them...."

 

Gambedotti has successfully taken on the author role in his newer works and the short story series 4 Amigas - a hot science fiction series about four girlfriends (see the NBM-publishing publications "4 Girlfriends", 2008/20092010) - and Flora, a funny confrontation between Gambedotti himself and his creation Flora, which does not want to do "in porn". Both series were successfully published in the - unfortunately discontinued - spanish Kiss comic magazine.

 

2011 the band Getting Close has been released by NBM Publishing. In it Gambedotti once again tells about a group of friends who want to outdo each other in their sexual adventures. The sex scenes have been staged excellently again, but the development of the character - the "surrounding", so to speak - is not neglected either. Together, "Getting Close" has become an entertaining pleasure and a real treat. The series has recently also been running quite successfully in the Spanish Kiss Comix magazine under the title Cercanias.

 

The collaboration with the US publisher NBM was terminated in autumn 2011 and Gambedotti wants to distribute future English-language albums themselves.

 

In December 2014 Gambedotti launched his artbook project on the crowdfunding platform Verkami. com. In the course of this event Gambedotti was persuaded to participate in an interview, which can be reached via the link to the right and is available in German and English.

 

IN OCTOBER 2017 THE CHARACTERS FROM HIS EROTIC COMICS COME BACK! VIA PATREON, EVERYONE HAS ACCESS TO NEW EROTIC ADVENTURES OF FLORA, THE FOUR FRIENDS, ANDANDAND.....

Atilio Gambedotti

 

Der Zeichner Atilio Gambedotti - geboren am 26 Juni 1973 in Buenos Aires (Argentinien) - und der Autor Ivan Guevara fanden durch einen Freund Guevara´s zusammen und haben zwischen 2002 und 2008 außergewöhnliche, erotische Comic-Kurzgeschichten erschaffen.

 

Ihre "Strips" erschienen unter anderem im holländischen Playhouse Comics, im französischen La Poure Aux Reves, im italienischen X-Comixs, im spanischen Kiss Comix und natürlich im englischsprachigen Ableger French Kiss Magazin.

 

Ivan Guevara schrieb in seinen Anfängen in allen möglichen Genres, meist Auftragsarbeiten bei denen man keinen Kontakt mit dem Zeichner hat. Auch für Gambedotti war zu Beginn seiner Karriere vieles nächtelange Arbeiten "für die Katz". Bei ihrem Zusammentreffen wollten beide raus aus diesem Trott und "stolperten" über das La Cupula-Magazin Kiss Comix. Ihnen gefiel das erotische Konzept des Heftes, das sich erheblich von den billig wirkenden italienischen Heften abhob.

 

So entstanden in der fruchtbaren Zusammenarbeit zwischen Gambedotti und Guevara die Serien: "Buddies", "Room-Mates", "Akeronya" und "Tres de copas". Ausgewählte Kurzgeschichten der Serie "Room-Mates" wurden unter anderem in Italien, Frankreich (Èdition Tabou), sowie in den USA (NBM Publishing) veröffentlicht.

 

Atilio Gambedotti hat einen äußerst gefälligen und einzigartigen Zeichenstil entwickelt. Seine Figuren und Charaktere, sowie die detailreichen Hintergründe und Landschaften wirken wie Momentaufnahmen eines Zeichentrickfilms.

 

Das kommt nicht von ungefähr. Nach seiner Ausbildung an der Fernando-Fader-Grafik-Design-Schule (bis 1992) begegnete er Alberto Saichan. Dieser machte Atilio mit einigen Leuten bei Warner bekannt. Dort erlernte Gambedotti deren Kunstfertigkeiten in Film-Animation und als Zeichner von Figuren und Hintergründen. Später traf er auf Marcelo Sosa, der ihm viel über den Einsatz von Farben beibrachte. Gambedotti berichtet in einem French Kiss-Interview (Ausgabe 15), das Sosa zudem hilfreich zur Seite stand, wenn es zu anatomischen Problemen bei der Arbeit an den erotischen Kurzgeschichten-Comics kam. Die Zusammenarbeit war "für alle Beteiligte ein gelungener Spaß".

 

Layout, Präsentation und Inhalt der Geschichten gehen aber weit über einen "simplen Fotocomic-Roman" hinaus. Autor Guevara verstand es vortrefflich, erotische Situationen in eine vergnügliche Erzählung zu verpacken. "Buddies" und "Room-Mates" (Piso compartido) sind vom Ergebnis "heiter kurzweilig" und "nachdenklich witzig" geworden; mit einem gehörigen Schuss Sex. Schließlich geht es in den beiden Serien um "Beziehungen zwischen den Geschlechtern".

 

Nach "Room-Mates" wollte Guevara etwas Gehaltvolleres schreiben und zudem eine Geschichte im Fantasy-Genre erzählen. So entstand die Serie "Akeronya". In ihr findet man zwar den ein oder anderen "Buddies"-Charakter wieder, doch diese hatten mit ihren "früheren Ichs" aus "älteren" Serien nur noch wenig gemein.

 

Gambedotti verwendete in dieser Fantasy-Serie verschiedene Zeichentechniken. Die Hintergründe wurden größtenteils mit der Hand gezeichnet, später eingescannt und danach mit den Figuren kombiniert. Da Computer-Kolorierung sehr oft kühl wirken kann, experimentierte Gambedotti viel herum, um den richtigen Look für sich zu finden.

 

"Tres de copas" ("Three of a kind") war die letzte Arbeit mit Autor Guevara. Der Kern hinter der Serie ist die "Kritik" an der sexuellen Freiheit, die man heute genießt. Man trifft einen Partner, landet vielleicht noch am selben Tag mit ihm oder ihr im Bett und "kümmert" sich in erster Linie nur um seine eigene individuelle Befriedigung.

 

Gambedotti: "... Das "Erwachsene" in den Erwachsenen-Comic sollte nicht der Sex, sondern die eigentliche Geschichte drumherum sein. Unsere Comics sind jedoch keine Erzählungen mit Moral-Anspruch. Jeder Leser sollte seine eigenen Schlüsse aus ihnen ziehen...."

 

Gambedotti hat in seinen neueren Arbeiten die Autorenrolle erfolgreich übernommen und es entstanden die Kurzgeschichten-Serien 4 Amigas - eine heiße Science Fiction Serie über vier Freundinnen (siehe dazu die NBM-Publishing Veröffentlichungen "4 Girlfriends", 2008/20092010) - und Flora, eine witzige Auseinandersetzung zwischen Gambedotti selbst und seiner Schöpfung Flora, die parto nicht "in Porno" machen will. Beide Serien liefen erfolgreich unter anderem im - leider eingestellten - spanischen Kiss Comic Magazin.

 

2011 ist bei NBM Publishing der Band Getting Close erschienen. Darin erzählt Gambedotti erneut von einer Gruppe von Freunden, die sich gegenseitig in ihren sexuellen Abenteuern ausstechen wollen. Die Sexszenen sind wieder hervorragend inszeniert worden, doch auch die Charakterentwicklung - sozusagen das "drumherum" - kommt nicht zu kurz. Zusammengenommen ist "Getting Close" wieder ein kurzweiliges Vergnügen und optisch ein echter Leckerbissen geworden. Die Serie lief zuletzt recht erfolgreich auch im spanischen Kiss Comix Magazin unter dem Titel Cercanias.

Die Zusammenarbeit mit dem US-Publisher NBM wurde im Herbst 2011 beendet und Gambedotti will zukünftige englischsprachige Alben selbst vertreiben.

 

Im Dezember 2014 startete Gambedotti auf der Crowdfunding-Plattform Verkami.com sein Artbook-Projekt. Im Zuge dieses Ereignisses konnte Gambedotti für ein Interview gewonnen werden, das per Link rechts zu erreichen ist und in deutsch und in englisch zur Verfügung steht.

 

 

IM OKTOBER 2017 KOMMEN DIE CHARAKTERE AUS SEINEN EROTISCHEN COMICS ZURÜCK! VIA PATREON HAT JEDER UNTERSTÜTZER ZUGRIFF AUF NEUE EROTISCHE ABENTEUER VON FLORA, DEN VIER FREUNDINNEN, UNDUNDUND....

 

 

Englische Veröffentlichungen/erotic Publications (NBM Publishing):
- Room-Mates 1 und 2 (2006)

- 4 Girlfriends (original: Cuatro amigas) 1 bis 3 (2008-2010)

- Getting Close (2011)
- Three of a kind (2013)

 

Links:
Blogspot Gambedotti

Patreon-Webseite

item14
c Hier gehts zum Interview
c Here you can find
Now with english translation! eroticcomic.info eroticcomic-info-kopf Home item2comichome item15