eroticcomic-info-kopf
item2comichome
item6b1a1a2
item4a

This translation is unedited!

 

Alain Frétet

 

Born in 1958 in France, the contemporary artist is a freelance illustrator, photographer, graphic designer and comic artist.

 

His first drawings were published in the early 1980s. Since then, Frétet has worked for a number of publications around the globe - such as Spain, Italy, Germany, the USA and Japan - including Playboy, Women Magazine, Rock&Folk, Penthouse, Caprices, BD Adult, SM Comix, Gay Comix, Schwermetall, El Vibora, Kiss Comix, Blue, Totem, Media 1000, La Muzardine,

 

At the beginning of the 1990s, the first erotic illustrations and comic pages were also created. They were mainly short stories for the most popular erotic comic magazines in Europe, such as Béde Adult, Béde X SM or Kiss Comix.

 

After the first successes, there were also long, coherent short stories - which were grouped together in the album Nuits de croqueur - such as "Les Derniers Caprices", "Sondeur Dames" (1995), "Le Cœur en cul-de-sac","Entre chienne et loup","Le Journal intimate de ma femme" (1999). Another compilation of several short stories is the album Phantasme-moi, which was also published in German under the title "Meine Phantasien". Also for the German market - and only there - Alpha Comics Prestige-Label Schwermetall (Heavy Metal) released the album Harley Therapie.

 

A number of works and novel covers by Frétet for Édition Syros and Média 1000 can be admired in the volume Les Interdits.

The publisher Sabine Fournier also engaged Frétet to produce several erotic illustrations for various novels.

In 1999 the band Mémoires d' un branleur was published and shows a summary of his best works on more than 50 pages.

In 2001 Geisha Edition released the erotic comic album Sex Addict Story in France.

 

Frétet has a very individual and varied style of drawing. He mixes and combines photos, painting and illustration techniques - sometimes quite experimentally - to new aquarec, sketchy pictures, mixed with grunge and collage elements.

Although his short stories are mostly very explicit, unsparing and taboo-free, Frétet also knows how to incorporate quiet, feminine and romantic sounds into his compositions.

 

In recent years, with the advent of modern computer technology and its image manipulation programs, the variability of Frétet's expressiveness has also been extended. More and more it is possible to blur the boundaries between illustration and photography or to merge both art forms.

 

Alain Frétet's art does not make concessions, does not distort any zeitgeist or taste. This makes his works seem so interesting and modern, exciting and unique.

 

The abundance of his erotic comic material has unfortunately only been published in a fraction of the time (for example as a scrapbook).

 

More recent information about Alain Frétet's work - especially as a photo artist (!) - can be found on his websites (see links left).

Alain Frétet

Der 1958 in Frankreich geborene Gegenwartskünstler ist freischaffender Illustrator, Fotograf, Grafik-Designer und Comiczeichner.

Seine ersten Zeichnungen wurden in den frühen 1980er Jahren publiziert. Seitdem hat Frétet für etliche Publikationen rund um den Erdball - wie zum Beispiel Spanien, Italien, Deutschland, den USA und Japan - gearbeitet; so zum Beispiel: Playboy, Women Magazine, Rock&Folk, Penthouse, Caprices, BD Adult, SM Comix, Gay Comix, Schwermetall, El Vibora, Kiss Comix, Blue, Totem; zudem für Media 1000, La Muzardine, Edition CAP, IPM,… sowie für unzählige Werbepartner und -agenturen.

Anfang der 1990er Jahre entstanden auch die ersten erotischen Illustrationen und Comicseiten. Es waren hauptsächlich Kurzgeschichten für die bekanntesten Erotik-Comic Magazine in Europa, wie zum Beispiel Béde Adult, Béde X SM oder Kiss Comix.

Nach den ersten Erfolgen entstanden auch längere zusammenhängende Kurzgeschichten - die unter anderem im Album Nuits de croqueur zusammengefasst wurden -, wie zum Beispiel "Les Derniers Caprices", "Sondeur Dames" (1995), "Le Cœur en cul-de-sac", "Entre chienne et loup", "Le Journal intime de ma femme" (1999). Eine weitere Zusammenfassung mehrerer Kurzgeschichten beinhaltet das Album Phantasme-moi, das auch in deutscher Sprache unter dem Titel "Meine Phantasien" erschien. Ebenfalls für den deutschen Markt - und nur dort - wurde bei Alpha Comics Prestige-Label Schwermetall das Album Harley Therapie veröffentlicht.

Etliche Arbeiten und Romancover die Frétet unter anderem für Édition Syros und Média 1000 gestaltete, sind im Band Les Interdits zu bewundern.
Auch der Verlag Sabine Fournier engagierte Frétet, um für diverse Romane mehrere erotische Ilustrationen anzufertigen.
1999 erschien der Band Mémoires d'un branleur und zeigt auf gut 50 Seiten eine Zusammenfassung seiner besten Arbeiten.
2001 veröffentlichte Geisha Edition in Frankreich das erotische Comic-Album Sex Addict Story.

Frétet besitzt einen sehr eigenwilligen und abwechslungsreichen Zeichenstil. Er vermischt und kombiniert Fotos, Mal- und Illustrationstechniken - manchmal recht experimentell - zu neuen aquaresken, skizzenhaften Bildern, vermengt mit Grunge- und Collage-Elementen.
Obwohl seine Kurzgeschichten meist äußerst explizit, schonungs- und tabulos inzeniert sind, versteht es Frétet auch leise, feminine und romantische Töne in seine Bildkompositionenen einzubauen.

Im Laufe der letzten Jahre ist mit Einzug der modernen Computertechnik und seinen Bildmanipulationsprogrammen auch die Variabilität von Frétets Ausdruckskraft erweitert worden. Immer mehr ist es möglich die Grenzen zwischen Illustration und Fotografie zu verwischen bzw. beide Kunstformen verschmelzen zu lassen.

Alain Frétets Kunst geht keine Konzessionen ein, verbiegt sich keinem Zeitgeist oder Geschmack. Das lässt seine Arbeiten so interessant und modern, aufregend und einzigartig wirken.

Die Fülle seines erotischen Comic-Materials ist leider nur zu einem Bruchteil (zum Beispiel als Sammelalbum) veröffentlicht worden.

Neuere Informationen über das Schaffen von Alain Frétet - vor allem als Foto-Künstler (!) - liefern seine Websites (siehe Links unten).

Comic-Veröffentlichungen/Publications (Auswahl/Selection):
- Odeur de Males (Cap Edition/IPM, 1992)
- Phantasme moi (Béde Adult, 1994. deutsch bei IPM)
- Sex Addict Story (Geisha Edition, 2001)
- Nuits de croqueur (IPM, 2004)
- Mémoire d´un branleur (Memoirs of a Wanker) (Alixe, 1999)
- deutsche Veröffentlichungen in Schwermetall 102, 103, 109, 116, 124
- Schwermetall präsentiert Ausgabe 43: Harley-Therapie (Alpha Comic, 1991)

Links:
- Homepage von Alain Frétet (Fotografie)
- Blog von Alain Frétet
- Artwork in Flickr
- Facebookseite
- Artwork Coroflot.com

Now with english translation! eroticcomic.info eroticcomic-info-kopf Home item2comichome