eroticcomic-info-kopf
item2comichome
item4a item6b1a1a2

EL BUTE

 

Ein vielseitiger Zeichner ist der in Spanien arbeitende Miguel Osuna Rodríguez. Jahrgang 1971 und geboren in Fernán-Núnez, Córdoba. Besser bekannt unter seinem Pseudonym El Bute.

 

Neben den schon "obligatorischen" Veröffentlichungen in diversen La Cúpula Publikationen, wie zum Beispiel dem Magazin Kiss Comix wird man auf El Bute durch seine amerikanische Eros Comix-Serie Casual Sex aufmerksam. Die fünfteilige Heftserie beinhaltet pro Heft rund drei bis vier Kurzgeschichten. Die Ausnahme bildet Ausgabe 5 mit der 30seitigen Geschichte "The Curse of Steven Navarro".

 

Leider wurden die US-Hefte nur schwarz-weiß gedruckt. So erleidet "Casual Sex" in der englischen Übersetzung ein ähnliches Schicksal wie zum Beispiel Toni Greis mit Alraune. Wer Casual Sex in Farbe sehen will, muss sich die spanischen Kiss Comix/Wet-Comix Ausgaben besorgen. Siehe dazu Beispiele unten.

Nur die Eros Comix-Farbcovers lassen seine Qualitäten mit Pinsel und Farbe erahnen.

 

Sein Tuschestrich ist oftmals skizzenhaft, aber immer sicher im Umgang mit Farbe, Form, Licht und Schatten. Seine einzelnen Comix-Panels leben durch ihre Detailfülle und die Geschichten durch die vielschichtigen und interessanten Charaktere.

 

Neben den erotischen Sachen arbeitet Osuna hauptsächlich als Illustrator und Cartoonist für Zeitungen und Zeitschriften. Dieser karikatureske Strich fließt auch in seine erotischen Comicarbeiten hinein.

 

So sind in "Casual Sex" zur Gänze fast alle männlichen Haupt- und Nebendarsteller karikaturhaft überzeichnet - im Gegensatz zu den weiblichen Figuren. Hier orientiert sich El Bute aber nicht an gängigen Schönheitsidealen, sondern zeichnet der "Natur folgend" lebensnahe Frauen. Voluminös, fleischig, mit kleinen Mängeln und Unebenheiten versehen, wirken sie besonders schön und begehrenswert.

 

Neben seiner Zeichenkunst hat El Bute ein gutes Gespür für erotische Kurzgeschichten. Natürlich fließen auch typische Klischees und männliche Wunschfantasien in seine Arbeiten, doch meist sind selbst diese - auf den ersten Blick - platten Story-Aufhänger mit viel hintergründigem Humor, Sarkasmus und Erzählwitz angereichert.

 

In "Casual Sex" treffen sich auf vergnügliche Weise packender Sex, hintergründiger Erzählwitz, und cartoonhafter Humor.
Von diesem Erzählwitz zeugt zum Beispiel die Folge "This Life is gonna Kill me" aus Casual Sex 3, in der sich der Zeichner selbst einbaut.

 

Fairnesshalber sollte man anmerken, das nicht jede Geschichte und jeder Schluss-Gag zündet. Einige Episoden enden sehr abrupt und manch Scenario kommt nicht über das üblichen Sex-Comix-Klischee hinaus. Doch im Gesamtkontext versteht El Bute gut zu unterhalten.

 

Aufzählung der Casual Sex Kurzgeschichten mit einigen Erklärungen

 

Ausgabe 1:
"A monkey eating lemons" - Eine humorige Geschichte über ein kinderloses Ehepaar, das auf "natürliche Weise" zu einem Kind kommen will. Die Wahl des Paars fällt auf einen jungen Studenten, der eh im Begriff ist die Stadt zu verlassen. Die realen Konflikte durch Eifersucht, Gewissensfragen des "Samenspenders" werden nicht einfach comixklischeehaft zur Seite geschoben, sondern durchaus angesprochen - und im El Bute-Stil humorvoll aufgelöst. Der saftige Sex (anders kann man die Sexszenen nicht beschreiben) kommt dabei nicht zu kurz und wird auch nicht durch die Geschichte selbst störend unterbrochen.
"A special Toast" - Die Gedanken eines jungen Bräutigams in spe am Morgen nach seiner Junggesellenparty.
"What Cums around goes Around"
"Strangers in the Night" - Als Storyaufhänger sehr Klischeehaft; aber äußerst humorvoll umgesetzt. Zwei Studenten schlagen sich die Nacht um die Ohren, um für eine Prüfung zu büffeln. Einer der Beiden wird irgendwann müde und lässt sein Kumpel alleine lernen. Einem menschlichen Drang verspürend macht sich dieser auf den Weg zur Toilette. Doch auch die Schwester des schlafenden Freundes ist wach! Schluß-Gag: am nächsten Morgen übergibt der junge Mann seiner Professorin einen detailierten Bericht über dieses Schläferstündchen. Hier wird dann sehr in die Männerfantasie-Kiste gegriffen, denn die Professorin ist nicht gerade schockiert darüber.

 

Ausgabe 2:
"First Blood" - Eine hübsche pupertäre Männerfantasie. Ein unglaublich hübsches und heisses Mädchen spricht einen Mitschüler an, ob er ihr nicht bei den Hausaufgaben helfen könne. Zuhause bei ihr angekommen, wir dem jungen Mann sehr schnell klar, das dies nur ein Vorwand war. Die Schlusspointe dreht jedoch dieses Fantasie-Szenario noch einmal humorvoll herum.
"Carnal Awakening" - Ein junges Mädchen ist endlich allein zu Hause und bestellt ihren Freund zu sich. Doch ihre Mutter kommt überraschend früh nach Hause.
"Payback-Time" - Peinlich. Da will Charlie mit seiner Freundin Aka endlich mal allein sein, doch der Zimmerkumpel Johnny ist immer noch zu Hause und selbst gerade mit zwei wohlproportionierten Frauen zu Gange. Die Freundin missinterpretiert die Situation und rennt aus dem Haus. Charlie, sauer aber nicht abgeneigt, wird sehr schnell in den flotten Dreier des Kumpels eingebunden. Charlie bekommt am nächsten Tag auf andere Art Probleme als man jetzt vielleicht annehmen könnte. Denn Johnnys Frauen waren zwei Huren, bezahlt aus Charlies eh schon leerer Kasse... und Aka erklärt nach langen Überlegungen ihrem abgebrannten Freund, das sie durchaus nicht abgeneigt ist, der nächsten Gruppensexparty beizuschla... ähh beizuwohnen.

 

Ausgabe 3:
"Dragon Lady" - "Eine "böse Frau" "vergewaltigt" einen jungen Mann im Bus, sowie danach einen Mann im Fahrstuhl. Doch erst zum Schluss stellt sich heraus, wer diese "Dame" ist. Amüsanter hintergründiger Rollentausch.
"Virgin and Martyr" - handelt von einer "hilfsbereiten" Frau, die einem jungen Mann hilft seine Jungfräulichkeit zu verlieren. Denk sie...
"This Life is gonna Kill me" - Diese Geschichte ist besonders interessant, da sich der Zeichner El Bute hier selbst einbaut. Wahrheit und Fiction treffen aufeinander.

 

Ausgabe 4:
"A Girl under the influence" - Zwei Freundinnen kommen sich beim büffeln für eine Prüfung auf angenehme Art näher. Schöne lesbische Sexfantasie!
"After the Sky falls" - eine Mysterie-Fantasie-Sex-Posse.
"Private September" - Eine junge Frau mittleren Alters bestellt sich einen Callboy nach Hause. Pech ist nur, das der Callboy ein Student von Frau Professor ist. Aber beide werden sich irgendwie sehr schnell einig. Schließlich ist ihr Student optisch recht lecker...
"Saturday Night Fever" - Etwas platt kommt die letzte Geschichte daher. Ein Mann nutzt die Gelegenheit und vergeht sich an einer bewustlosen Frau, die in einem Fahrstuhl liegt. Das an sich wäre ja noch unter "nette Fick-Fantasie" abzuheften. Aber der Schluss-Gag wirkt abgedroschen. Als die Frau erwacht kann sie sich an nichts erinnern und bemerkt nur seltsame Spermaflecke an ihrem Slip. Was eigentlich ein Alptraumszenario für die meisten Frauen bedeutet, wird hier nur mit "Hoppla, was ist das? - Sperma - komisch - Wie kommt das an meine Muschi? - Was für ein komischer Tag aber auch..." abgetan. Andererseits handelt es sich hier nicht um eine reine Männerfantasie... Jedenfalls laut Nancy Friday.

 

Ausgabe 5:
"The Curse of Steven Navarro" - Heft 5 beinhaltet keine kurzen Folgen, sondern wartet mit einer 30seitigen Geschichte auf, die den Leidensweg des Steven Navarro schildert. Ein ausgebrannter Ehemann und Vater muss erkennen, das seine erwachsene Tochter eigenwillige Wege geht und seine Frau noch Bedürfnisse hat, die im Ehe-Alltag eingeschlafen sind.

Nach Erniedrigung, Demütigung und Streitigkeiten findet er das Glück in den Armen einer neuen Frau. Doch auch dies ist ihm nicht vergönnt.

El Bute zeigt in dieser heftfüllenden Geschichte seine ganze Klasse als Zeichner UND Autor. Die Comix-Story ist voller Emotionen und Leidenschaft, sowie hemmungslosen Sex. Porno mit Handlung! Die Sexszenen werden nicht durch die Story unterbrochen und umgekehrt. Alles bildet ein harmonisches Ganzes. Lecker!

 

El Bute ragt mit seiner "Casual Sex"-Reihe aus der Flut von mittelmässigen Comix-Produktionen heraus und nimmt seinen Platz neben "Erotik-Kollegen" wie Dee Chorde, Andre Sipp oder Lanegra ein.

 

Weitere Veröffentlichungen/Publications (Auswahl/Selection):
- Veröffentlichungen in folgenden spanischen Magazinen: KISS Comix (Verlag La Cúpula), LOLITAS, WET COMIX (Verlag Megamutimedia), El Batracio Amarillo.
- Comicstrips für die Zeitung Evasión aus Granada.
- Beitrag im Magazin "dos veces breve".
- Illustration für Canos Dorados #5
- Text für Canos Dorados #10
- arbeitete für das Magazin Cretino ' 9, 10, 18, 21, 22.

 

Links:

- www.tebeosfera.com

This translation is unedited!

 

EL BUTE

 

Miguel Osuna Rodríguez, who works in Spain, is a versatile artist. Born 1971 and born in Fernán-Núnez, Córdoba. Better known under his pseudonym El Bute.

 

In addition to the already "obligatory" publications in various La Cúpula publications, such as the magazine Kiss Comix, El Bute's American Eros Comix series Casual Sex draws attention to you. The five-part series contains around three to four short stories per issue. The exception is issue 5 with the 30-page story "The Curse of Steven Navarro".

 

Unfortunately, the US issues were only printed in black and white. Casual sex "suffers a similar fate in the English translation as for example Toni Greis with Mandrake. If you want to see casual sex in color, you have to get the spanish Kiss Comix/Wet-Comix editions. See examples below.

Only the Eros Comix colour covers give a hint of his qualities with brush and colour.

 

His ink line is often sketchy, but always confident in dealing with colour, form, light and shadow. His individual Comix panels live through their abundance of details and the stories through their complex and interesting characters.

 

In addition to the erotic stuff, Osuna works mainly as an illustrator and cartoonist for newspapers and magazines. This caricature line also flows into his erotic comic works.

 

In "Casual Sex" almost all male main and supporting actors are caricaturally overdrawn - in contrast to the female characters. Here, however, El Bute does not orientate itself towards common ideals of beauty, but draws women who are close to life in accordance with "nature". Voluminous, fleshy, with small imperfections and irregularities, they look particularly beautiful and desirable.

 

In addition to his art of drawing, El Bute has a good feeling for erotic short stories. Of course, typical clichés and male fantasies flow into his works, but most of the time even these - at first glance - flat story hooks are enriched with a lot of profound humour, sarcasm and narrative wit.

 

"Casual sex" is a fun way to meet gripping sex, subtle narrative wit, and cartoon-like humor.

This narrative wit is evidenced by the episode "This Life is gonna Kill me" from Casual Sex 3, in which the artist installs himself.

 

For fairness' sake, it should be noted that not every story and every final gag ignites. Some episodes end very abruptly and some scenarios don't go beyond the usual sex comix cliché. But in the overall context, El Bute knows how to entertain.

 

Enumeration of casual sex short stories with some explanations

 

Issue 1:

"A monkey eating lemons" - A humorous story about a childless couple who wants to have a child in a "natural way". The couple's choice falls on a young student who is about to leave town anyway. The real conflicts caused by jealousy, questions of conscience of the "sperm donor" are not simply pushed aside in a comic cliché-like manner, but rather addressed - and humorously resolved in the El Bute style. The juicy sex (otherwise one cannot describe the sex scenes) is not neglected and is not interrupted by the story itself disturbingly.

"A special toast" - The thoughts of a young groom in the morning after his bachelor party.

"What cums around goes around"

"Strangers in the Night" - Very clichéd as a story hanger, but very humorous. Two students are wrestling around the night to brush for an exam. One of the two gets tired at some point and lets his buddy study alone. Feeling a human urge, he makes his way to the toilet. But also the sister of the sleeping friend is awake! Concluding gag: the next morning, the young man gives his professor a detailed report about this sleeper hour. Here, the man's imagination is very much in the hands of the professor, who is not exactly shocked by this.

 

Issue 2:

"First Blood" - A pretty, public male fantasy. An incredibly pretty and hot girl speaks to a classmate about whether he can help her with her homework. Back home with her, the young man quickly realized that this was only a pretext. The final point, however, turns this fantasy scenario around with a sense of humour.

"Carnal Awakening" - A young girl is finally at home alone and orders her boyfriend to come to her house. But her mother comes home surprisingly early.

"Payback time" - Embarrassing. Charlie finally wants to be alone with his girlfriend Aka, but Johnny is still at home and even with two well-proportioned women. The girlfriend misinterprets the situation and runs out of the house. Charlie, angry but not averse, gets involved very quickly in the friend's threesome. Charlie's going to have problems the next day in a different way than you might think. Johnny's wives were two whores, paid out of Charlie's already empty coffers anyway... and Aka explains after a long time of thinking about her burnt down boyfriend, who is not at all reluctant to join the next group party.... to attend.

 

Issue 3:

"Dragon Lady" - "A wicked woman raped" a young man on the bus, and then a man in the elevator. But only at the end it turns out who this "lady" is. Amusing and profound role reversal.

"Virgin and Martyr" - is about a "helpful" woman who helps a young man to lose his virginity. Do you think...?

"This Life is gonna Kill me" - This story is especially interesting because the artist El Bute has built himself into it. Truth and fiction meet.

 

Issue 4:

"A Girl under the influence" - Two friends are getting closer to each other for a test in a pleasant way. Beautiful lesbian sex fantasy!

"After the Sky Falls" - a mystery fantasy sex posse.

"Private September" - A young middle-aged woman orders a callboy home. Bad luck is that the Callboy is a student of Mrs. Professor. But both of them will somehow agree very quickly. After all, their student is visually quite tasty...

"Saturday Night Fever" - The last story comes along a bit flat. A man takes advantage of the opportunity to perish on an unconscious woman lying in an elevator. That in itself would still be under "nice fuck fantasy" to file. But the final gag seems trite. When the woman wakes up, she can't remember anything and notices only strange sperm stains on her panties. What a nightmare scenario actually means for most women, is only done with "Oops, what is that? Sperm - Funny - How does it get to my pussy? But what a funny day, too..." dismissed. On the other hand, this is not a man's pure fantasy... According to Nancy Friday, anyway.

 

Issue 5:

"The Curse of Steven Navarro" - Issue 5 does not contain any short episodes, but features a 30-page story that tells the story of Steven Navarro's path of suffering. A burnt-out husband and father must recognize that his grown-up daughter goes her own way and his wife still has needs that have fallen asleep in her marriage routine.

After humiliation, humiliation and controversy, he finds happiness in the arms of a new woman. But even this is not granted to him.

El Bute shows in this book-filling story his whole class as a artist AND author. The comix story is full of emotions and passion, as well as uninhibited sex. Porn with storyline! The sex scenes are not interrupted by the story and vice versa. Everything forms a harmonious whole. Tasty!

 

El Bute stands out from the flood of mediocre comix productions with his "Casual Sex"series and takes its place next to "erotic colleagues" such as Dee Chorde, Andre Sipp or Lanegra.

Now with english translation! eroticcomic.info eroticcomic-info-kopf Home item2comichome