eroticcomic-info-kopf
item2comichome
item4 item6b1a1a2

CO-ED Sexxtasy

Die Serie CO-ED Sexxtasy von Makoto Fujisaki wurde 1996/1997 in Japan von Fujimi Shuppan veröffentlicht und 2000/2001 von Eros Comix in den USA. Das Studio Proteus hat hierbei die Übersetzung und die Umarbeitung der Zeichnungen (von der japanischen Leserichtung rechts nach links auf die westliche Leserichtung links nach rechts) vorgenommen.

Meist wurden dabei nur alle Zeichnungen und Bilder am Computer gespiegelt.

 

Das man diese Manipulation CO-ED nicht ansieht, spricht für die Qualität von Makoto Fujisakis Arbeiten. Bei mittelmäßigen Zeichnern (und Amateuren) fällt es recht schnell auf, wenn man versucht ihre Zeichnungen zu spiegeln!

Neben Nagi-chan no Yuutsu, wie Co-Ed Sexxtasy im Orginal heißt, hat Makoto noch einen Manga mit dem Namen Dark Wirbel produziert. Dabei handelt es sich um eine Hentai(Sex)-Fantasy-Geschichte, in der eine Elfe unsterblich werden will.

 

"CO-ED Sexxtasy" kommt ohne Fantasy oder abgedrehte Storylines aus. Die Abenteuer von Miss Nagi Mahori, so der Name der Heldin, sind eher alltäglich, aber bei Leibe nicht langweilig.

 

Fujisakis-Stil ist sehr Manga-like, vermisst aber ein bischen den einzigartigen, unverwechselbaren Stil eines Kondom oder NeWMeN.

 

In 14 Einzelheften ( bei ErosComix) wird von einem jungen Paar berichtet, die mit ihren Freunden allerhand "Abenteuer" erleben und sich sexuell vergnügen.
So pflegt Nagi ihren kranken Freund, der trotz Krankheit nur "Unsinn" im Kopf hat. Oder die Gute findet in seiner Wohnung einige Sextoys, die prompt ausprobiert werden müssen.

Allerdings sollte die gute Nagi nichts trinken. Dann wird sie extrem hemmungslos, sodass sich selbst ihr Freund für sie schämen muss - obgleich er im Laufe der Geschichte die günstige Situation für sein Vergnügen ausnützt.

 

Gezeigt werden die üblichen Hentai-S&M-Sex-Praktiken, die für japanische Produktionen "üblich" sind. Man sieht zwar nichts Neues, wird aber angeregt und kurzweilig unterhalten.

This translation is unedited!

 

CO-ED Sexxtasy

 

The series CO-ED Sexxtasy by Makoto Fujisaki was published 1996/1997 in Japan by Fujimi Shuppan and 2000/2001 by Eros Comix in the USA. Studio Proteus has carried out the translation and reworking of the drawings (from the Japanese reading direction right to left to the western reading direction left to right).

In most cases, only all drawings and pictures were mirrored on the computer.

 

The fact that this manipulation of CO-ED is not visible speaks for the quality of Makoto Fujisaki's work. With mediocre drawers (and amateurs) it is easy to notice when you try to mirror their drawings!

Beside Nagi-chan no Yuutsu, as Co-Ed called sexxtasy in the original, Makoto has produced another manga called Dark Wirbel. This is a Hentai (sex) fantasy story in which an elf wants to become immortal.

 

"CO-ED Sexxtasy" can do without fantasy or wacky storylines. The adventures of Miss Nagi Mahori, as the heroine's name suggests, are rather commonplace, but not boring.

 

Fujisakis style is very manga-like, but misses a bit the unique, unmistakable style of Kondom or NeWMeN.

 

In 14 individual issues (by ErosComix) a young couple is reported, who experience a lot of "adventure" with their friends and have sexually pleasurable experiences.

Nagi cares for her sick friend, who has only "nonsense" in his head despite illness. Or the good one finds some sextoys in his apartment, which have to be tried out promptly.

However, the good Nagi should not drink anything. Then she becomes extremely uninhibited, so that even her boyfriend has to be ashamed of her - even though he exploits the favourable situation for his pleasure in the course of history.

 

The exhibition shows the usual Hentai S&M sex practices that are "usual" for Japanese productions. You don't see anything new, but you are stimulated and entertained.

© by ErosComix/Fujisaki

Now with english translation! eroticcomic.info eroticcomic-info-kopf Home item2comichome