eroticcomic-info-kopf
item2comichome
item6b1a1a2
item4

Cocktales #1

Plem Plem Productions, 2014
deutschsprachiges Comicheft, 24 Seiten, farbig.

Seit acht Jahren ist der Bamberger Comicverlag Plem Plem Productions im Business und aus dem einstmals „1-Mann-Küchentisch“-Verlag ist mittlerweile eine gut zehn Mann starke Truppe gewachsen. Rund 30 Titel umfasst das Verlagsprogramm und ist so abwechslungsreich in den Genres, wie hochwertig und professionell in den einzelnen Ausführungen.

Im Juni 2014 gesellte sich auch ein „Ab-18 Jahren!“-Titel ins Verlagsregal: Cocktales; zu deutsch "Schwanzgeschichten". Das 24 Seiten starke Heft wird optisch recht ansprechend (nicht zuletzt dem hervorragenden Titel geschuldet) und technisch ohne Makel präsentiert. Durchgehend farbig und auf gutem Papier gedruckt, warten zwei „erotische“ Geschichten auf den Leser.

Leider stehen beide Geschichten optisch im krassen Gegensatz.

Qanya und der Zauberer ist eine kurzweilige Geschichte um die junge Elfin Qanya (ich sag mal „Elfin“ wegen der großen spitzen Ohren), die kurzerhand von einem mächtigen Vogel entführt wird. Die vollbusige Fracht wird nach einer längeren Reise vor die Füße eines notgeilen Gnoms abgesetzt, der von der leicht naiven Schönheit unverblümt ein kleines Schäferstündchen einfordert. Unter Androhung von Gewalt willigt die Gute ein. Da wir uns hier im klischeehaften Erotic-Fantasy-Genre bewegen, gleicht die „Vergewaltigung“ eher einem „Halb zog er sie, halb sank sie hin“-Spiel (1). Doch zuvor hat der zu klein geratene Zauberer noch mit einem anderen kleinen, aber entscheidenden Hindernis zu kämpfen. Die weibliche Spezies aus Qanyas Sippe sind allesamt „Shemales". Nach kurzem zögerlichen Überlegen findet der gute Mann jedoch ein Loch das für ihn passt.

Eine weitere Besonderheit der charmanten Geschichte steckt in den letzten drei Seiten. Hier wir der Zeichenstil radikal - in eine Art skizzenhaften Cartoon-Stil - geändert um der humoristischen Note, die sich durch den gesamten Comic zieht, noch einen gehörigen Schub zu verpassen. Eine klasse Idee!

Der Comic wurde recht simpel und gefällig als „Fantasy-Sex-Fantasie“ von Christopher Kloiber geschrieben und kann optisch durch die fast malerischen Zeichnungen von Duyu Mind punkten.

Brenda Wilder: Extase am Amazonas ist da leider das genaue Gegenteil. Optisch wie inhaltlich weiß die achtseitige Geschichte nicht recht zu gefallen. Die Zeichnungen von Christopher Kloiber sind uninspiriert, technisch bei Anatomie und Perspektive mit Mängeln behaftet und wirkt eher wie ein Underground-Comic. Zudem vermag die schlichte Geschichte von Johannes Limbrunner den Comic nicht mehr zu retten. Der Versuch ein spannendes, witziges oder erotisches Dschungel-Szenario mit einer weiblichen Indiana Jones Heldin zu kreieren, die bei ihrer Tour ein mannigschwänziges Monster findet, schlägt leider fehl. Da hat der internetaffine Genre-Fan schon deutlich besseres gesehen.

Sollte jedoch das Künstler-Gespann der ersten Geschichte Fortsetzungen planen, hätte man in der Person des Rezensenten auf jeden Fall einen weiteren treuen Leser gefunden.

Rezension von gaijinjoe

Links:
Plem Plem Productions

(1) bewusst verdreht. Goethe wirds verzeihen.

This translation is unedited!

 

Cocktales #1

 

Plem Plem Productions, 2014

German comic booklet, 24 pages, colour.

 

Bamberger Comicverlag Plem Plem Productions has been in the business for eight years now, and a group of ten or so people have grown out of what was once the "one-man kitchen table" publishing house. The publishing house's programme comprises around 30 titles and is so varied in terms of genres, quality and professionalism in the individual versions.

 

In June 2014, a "+18" title was added to the shelf of the publishing house: Cocktales; in German "Schwanzgeschichten". The 24-page issue is visually appealing (owed most recently to the outstanding title) and is presented without any technical flaws. Printed in full colour and on good paper, two erotic stories are waiting for the reader.

 

Unfortunately, both stories are visually in stark contrast.

 

Qanya and the Wizard is an entertaining story about the young Elfin Qanya (I say "Elfin" because of her big pointed ears) who is kidnapped by a mighty bird. The busty cargo is put down after a long journey in front of the feet of a horny gnome, who demands from the slightly naive beauty bluntly a small shepherd's hour. The good consents under threat of violence. Since we are moving here in the clichéd erotic fantasy genre, the "rape" is more like a "half he pull her, half she lay down" game (1). But before that, the wizard who is too small has to fight another small but decisive obstacle. The female species from Qanya's family are all shemales. After a short hesitant thought, the good man finds a hole that suits him.

 

Another special feature of this charming story is the last three pages. Here we radically change the drawing style - in a kind of sketchy cartoon style - to give the humorous touch that runs through the entire comic book a real boost. A great idea!

 

The comic strip was written quite simply and pleasingly as a "fantasy sex fantasy" by Christopher Kloiber and can optically score points through the almost painterly drawings of Duyu Mind.

 

Brenda Wilder: Extase on the Amazon is unfortunately the exact opposite. The visual and content of the eight-page story is not really appealing. The drawings by Christopher Kloiber are uninspired, technically flawed in anatomy and perspective, and more like an underground comic. In addition, Johannes Limbrunner's simple story can´t save the comic either. The attempt to create an exciting, funny or erotic jungle scenario with a female Indiana Jones heroine who finds a many-tailed monster on her tour, unfortunately fails. The internet-savvy genre fan has already seen much better.

 

If, however, the artist's team of the first story should plan to continue, they would have found another loyal reader in the person of the reviewer.

Cocktailsseiten4
Cocktailsseiten2
Cocktailsseiten3
Cocktailsseiten1
Cocktailsseiten5
Now with english translation! eroticcomic.info eroticcomic-info-kopf Home item2comichome