eroticcomic-info-kopf
item2comichome
item4 item6b1a1a2

Belore

 

Hinter dem Pseudonym Belore verbirgt sich (laut lambiek.net) ein im Jahr 1960 geborener spanischer Professor für therapeutische Pädagogik und Absolvent für Psychologie. Als Ausgleich zu seiner akademischen Arbeit begann Belore mit dem Zeichnen und Malen.

 

1980 wurden die ersten Arbeiten in Magazinen wie Creepy und Comix International veröffentlicht. Nach einer Comic-Pause ab 1989 wendete er sich 1990 wieder den erotischen Comix zu; zeitgleich mit dem erscheinen des neuen spanischen Erotik-Comix-Magazins Kiss Comix.

 

Sein "bekanntester Charakter" ist das drallbusige "Vollblutweib" Lolita. In mehreren Kurzgeschichten, die in vier (englischsprachigen) Alben zusammengefasst wurden, erlebt Belores Schöpfung etliche erotische Abenteuer. Ob zu Hause, im Urlaub, auf Vernissagen, am Meer,...oder bei Rückblenden in ihre jüngere Vergangenheit - immer findet Lolita willige männliche wie weibliche "Ventile" für ihre Bedürfnisse - und Belore zeigt dem Leser alles in einer expliziten Deutlichkeit.

 

Im (eingestellten) englischsprachigen Magazin French Kiss erschienen die "Lolita"-Seiten zuletzt auch in Farbe (die Alben sind noch in schwarz-weiß).
Auffällig bei der Sichtung des Gesamtmaterials von Lolita, ist die zeichnerische Entwicklung Belores. Wirkte zu Anfang der Stil noch unsauber und zerfahren, präsentierte sich Belore in jüngeren Arbeiten mit einer klaren Aufteilung der Comicpanels und überzeugt mit seinem an Sicherheit gewonnenen, detailreichen Strich. Die Proportionen der Figuren und Szenen wirken stimmiger und strukturierter. Zudem haben die letzten Veröffentlichungen in Farbe Belores Werk gut getan.

 

Belores Lolita ist eine neugierige, lebenshungrige und selbstbewusste Frau, die ohne Kompromisse ihre Sexualität auslebt.
Die einzelnen Kurzepisoden vermitteln den Eindruck von hemmungslosen Erlebnisberichten ihrer ausgeprägten sexuellen Leidenschaft, in denen es keine Schranken und Tabus gibt.

 

Nicht ohne Grund sind die vier Alben in Amerika über 300.000 verkauft worden.

 

Links:

- Comicvine

This translation is unedited!

 

Belore

 

Belore is a 1960-born Spanish professor of therapeutic pedagogy and a graduate in psychology. As a counterbalance to his academic work, Belore began drawing and painting.

 

In 1980, the first works were published in magazines such as Creepy and Comix International. After a comic strip break from 1989 onwards, he turned back to the erotic comix in 1990; at the same time as the new Spanish erotic comix magazine Kiss Comix was released.

 

His "most famous character" is the buxom "thoroughbred woman" Lolita. Belore's creation experiences many erotic adventures in several short stories, which have been summarized in four albums. Whether at home, on vacation, at vernissages, at the sea,... or in flashbacks into her recent past - Lolita always finds willing male and female "valves" for her needs - and Belore shows the reader everything in an explicit clarity.

 

In the (adjusted) English-language magazine French Kiss, the "Lolita"pages appeared recently also in colour (the albums are still in black and white).

The graphic development of Belores is striking in the sighting of Lolita's entire material. While at the beginning the style was still unclean and tattered, Belore presented himself in more recent works with a clear division of the comic panels and convinced with his confident, detailed dash. The proportions of the figures and scenes appear more coherent and structured. In addition, the latest publications in color have done Belore's work well.

 

Belores Lolita is a curious, life-hungry and self-confident woman who lives out her sexuality without compromise.

The individual short episodes convey the impression of uninhibited reports of their pronounced sexual passion, in which there are no limits and taboos.

 

It is not without reason that the four albums have been sold in America for more than 300,000.

Now with english translation! eroticcomic.info eroticcomic-info-kopf Home item2comichome